Weiter zum Hauptinhalt

Hallo! Du kannst den Standard- und den Essentials-Tarif während einer kostenlosen Testphase ausprobieren. Starte noch heute kostenlos.

Deine Services online verkaufen: So differenzierst du dein Unternehmen und hebst dich von der Konkurrenz ab

Heute ist dein Tag. Warum? Weil du einen Plan hast. Du hast deine Aufgaben erledigt und deinen Kalender frei geräumt, um dich den ganzen Tag der Vermarktung deines Unternehmens und dem Verkauf deiner Dienstleistungen zu widmen. In den letzten Monaten hast du viel Zeit und Mühe investiert, um dich und dein Unternehmen von der Konkurrenz abzuheben, damit du nicht nur neue Kunden, sondern auch großartige neue Kunden gewinnen kannst. Jetzt ist es an der Zeit, dies umzusetzen.

Dann klingelt dein Handy. Es ist dein wichtigster Kunde, der schnellstmöglich etwas braucht. Du lässt alles stehen und liegen, erledigst die Kundenanfrage und bist mittags wieder auf Kurs. Aber oh je: Jetzt hat einer deiner Kollegen ein paar Fragen, die nur du beantworten kannst. Dann ruft dein Kunde wieder an, weil er einige Änderungen haben möchte. Und ehe du dich versiehst, ist der Tag vorbei.

Wieder einmal hattest du vor, den Tag mit der Arbeit an deinem Unternehmen zu verbringen, aber stattdessen hast du wieder in deinem Unternehmen gearbeitet. Es ist nicht ungewöhnlich: In unserem Mailchimp & Co Benchmark Report 2022 haben wir mehr als 2.000 Agenturen und Freelancer befragt und beide Gruppen gaben an, dass fehlende Zeit für die Geschäftsentwicklung ein ständiges Problem sei. Auch der Umsatz schien keinen Unterschied zu machen. Die Bewältigung des Alltagsgeschäfts auf Kosten des Unternehmensaufbaus wurde sowohl von Agenturen mit einem Umsatz von mehr als 1 Mio. USD als auch von solchen mit weniger Umsatz als größte Herausforderung genannt.

Angesichts all dieser betrieblichen Herausforderungen fällt es vielen Agenturen und Freelancern schwer, genügend Zeit für Wachstum zu finden: Um ihr Unternehmen hervorzuheben und ihre Dienstleistungen effektiver zu verkaufen.

Obwohl dieses Problem allgemein bekannt ist, holen sich zu wenige tatsächlich Hilfe: Nur 12 % der befragten Agenturleiter gaben an, dass sie im vergangenen Jahr jemanden beauftragt haben, der sie bei ihren Marketingaktivitäten unterstützt. Aber keine Sorge, wenn du dir diesen Luxus nicht leisten kannst, weil du nicht das Geld dafür hast oder nicht rechtzeitig einen kompetenten Mitarbeiter finden kannst. Die gute Nachricht ist, dass es viele effektive und effiziente Möglichkeiten gibt, wie du dir einen Namen machen, deine Dienstleistungen verkaufen und dein Unternehmen weiterentwickeln kannst.

Empfehlungen

Wenn du gerade erst lernst, wie du ein Beratungsunternehmen führst, solltest du wissen, dass eine alte Weisheit nach wie vor gilt: Es geht darum, wen du kennst. Die Befragten des diesjährigen Benchmarkberichts machten eine Sache ganz klar: Für neue Unternehmen sind Empfehlungen das A und O. 48 % der befragten Freelancer nannten Empfehlungen von bestehenden Kunden als effektivsten Weg, um neue Aufträge zu erhalten. (Es folgte Networking mit 14 % – ein Thema, auf das wir später zurückkommen werden).

Natürlich gibt es verschiedene Arten von Empfehlungen und auch hier waren die Zahlen aufschlussreich: Als wir Freelancer fragten, welche Arten von Empfehlungen sie am effektivsten finden, nannte eine viel kleinere Gruppe Empfehlungen von Agenturen und anderen Freelancern (5 %), Empfehlungen aus einem Partnerprogramm (3 %) oder von Anbietern (1 %). Agenturen nannten ähnliche Zahlen: Wie bei den Freelancern gaben auch hier 48 % an, dass Kundenempfehlungen am effektivsten sind, während Empfehlungen von anderen Anbietern (7 %), anderen Agenturen und Freelancern (5 %) und von Partnerprogrammen (4 %) als weniger wichtig empfunden wurden.

Anders ausgedrückt: Wenn du keine Empfehlungen von bestehenden Kunden einholst, verpasst du möglicherweise eine riesige Chance, deine Dienstleistungen zu verkaufen. Um die Empfehlungsmaschinerie ins Rollen zu bringen, solltest du einen schlüssigen Plan entwickeln, den du testen, anpassen und bei all deinen Kunden wiederholen kannst. Sei wählerisch, wenn es darum geht, wen du fragst, bitte um eine Empfehlung, wenn die Dinge gut laufen und akzeptiere ein Nein als Antwort – du könntest am Ende einen guten Kunden verlieren, anstatt einen neuen zu gewinnen, wenn du zu viel Druck aufbaust.

Networking

Nachdem wir uns mit Empfehlungen beschäftigt haben, wollen wir uns nun damit befassen, was von den befragten Agenturen und Freelancern als zweitwichtigste Methode für den Verkauf von Dienstleistungen und die Akquise neuer Aufträge genannt wurde: Networking.

Glücklicherweise gehören die alten Klischees über Networking – als peinlich empfundene Begegnungen mit Fremden in einem muffigen Konferenzzentrum – der Vergangenheit an. Networking ist heute viel komplexer und lohnenswerter – und macht in der Regel auch viel mehr Spaß. Der Aufbau und die Pflege eines beruflichen Netzwerks erfordert etwas Arbeit, aber es kann sich sowohl direkt als auch indirekt auszahlen. Im Gegensatz zur Bitte um Empfehlungen geht es beim Networking nicht darum, ein bestimmtes Ergebnis zu erzielen, sondern darum, Zeit und Ressourcen in mögliche Ergebnisse zu investieren. Genau wie beim Investieren musst du auch hier strategisch vorgehen.

Hier sind ein paar Tipps, die du beachten solltest:

Halte Ausschau

Wenn man richtig spielt, ist Networking ein langes Spiel. Auch wenn du jemanden kennen lernst und eine Möglichkeit zur Zusammenarbeit siehst, ist es genauso wahrscheinlich – oder sogar noch wahrscheinlicher – dass das Chance für eine Zusammenarbeit in weiter Ferne liegt. Dein neuer Kontakt könnte zu einem Stammkunden, einem Geschäftspartner oder nur einem guten Freund werden, auf den du dich verlassen kannst. Wenn du Networking als regelmäßigen Bestandteil deines Geschäftsbetriebs betrachtest, kannst du dein Netzwerk aufbauen und Beziehungen entwickeln, die sich auszahlen könnten, wenn du sie am dringendsten brauchst.

Leiste einen Beitrag

Ein solides Netzwerk von Kollegen und Fachleuten kann dir helfen, dein Unternehmen aufzubauen, während du andere Aufgaben erledigst. Allerdings solltest du nicht vergessen: Die Beziehungen, die du aufbaust, beruhen auf Gegenseitigkeit. Nutze die Gelegenheit, anderen in deinem Netzwerk zu helfen und sie werden eher dazu neigen, den Gefallen zu erwidern. Nutze außerdem die Chance, Mentor für diejenigen zu sein, die gerade erst in die Branche einsteigen. Anderen zu helfen, die es am dringendsten benötigen, kann einzigartig erfüllend sein – und vielleicht werden dir diejenigen, denen du heute hilfst, eines Tages auch einmal unterstützend zur Seite stehen.

Bitte andere um Hilfe

Für manche Menschen ist es selbstverständlich, anderen Hilfe anzubieten. Um Hilfe zu bitte, insbesondere unter hart arbeitenden Unternehmern, ist eine andere Sache. Versuche nicht, die Tatsache aus den Augen zu verlieren, dass es einer der wichtigsten Gründe für den Aufbau eines Netzwerks ist, Hilfe zu erhalten und Hilfe anzubieten. Ganz gleich, ob es sich um eine Karrierefrage, einen Einblick in deine Arbeit oder – um beim Thema dieses Artikels zu bleiben – um Hilfe bei der Vermarktung deines Unternehmens und dem Verkauf deiner Dienstleistungen handelt – dein Netzwerk ist für dich da. Wenn du ein starkes Netzwerk aufgebaut hast, ist es keine Zumutung, um Hilfe zu bitten. Du hast es dir verdient.

Mit Mailchimp Freundschaften knüpfen

Mailchimp-Partner erhalten nicht nur Zugriff auf Tools, sondern werden auch Teil einer Community. Mit einem eigenen Slack-Arbeitsbereich können Mailchimp-Partner mit anderen Mailchimp-Anhängern zusammenarbeiten und sich über Branchennachrichten, moderne Marketingstrategien, Leads und mehr austauschen. Dieser exklusive Arbeitsbereich bringt unsere globale Community zu dir, damit du nicht auf Meet-and-Greets oder Networking-Events warten musst. Leg den Grundstein für den Ausbau deines Netzwerks, sobald du den Partnerstatus erreicht hast.

Vorträge halten

Wenn du darüber nachdenkst, wie du dich selbst vermarkten kannst, ist die Teilnahme an Veranstaltungen mit Vorträgen und Marketingkonferenzen ein Muss. Sie sind nicht nur eine großartige Gelegenheit für die Teilnehmer, ihre Fähigkeiten zu verbessern und einen Einblick in die neuesten Entwicklungen zu erhalten, sondern auch eine unglaubliche Möglichkeit für dich, dich von anderen abzuheben, deine Dienstleistungen zu verkaufen und dein Unternehmen zu vermarkten – wenn du charismatisch und überzeugend in der Öffentlichkeit reden kannst und eine Botschaft hast.

Wenn du auf einer Konferenz einen Vortrag hältst, hast du die Möglichkeit, deine Marke und dein Geschäft zu verbessern, indem du vor einer Zielgruppe sprichst, die sich bereits für das interessiert, was du zu sagen hast. Einen Vortrag zu halten ist eine scheinbar seltene Gelegenheit in der heutigen Welt – es ist die Möglichkeit, zu informieren, zu inspirieren und zu unterhalten, Themen mit Details und Erzählungen vor Menschen, die sich dafür interessieren, zu vertiefen.

Wenn du es gut machst, wirst du und dein Unternehmen noch lange nach der Veranstaltung in den Köpfen der Teilnehmer präsent sein. Das könnte neue Geschäftsmöglichkeiten zur Folge haben. Inwiefern? Erfahre hier, was zu ist.

Fange klein an

Bevor du loslegst, fragst du dich vielleicht, wie du Möglichkeiten findest, Vorträge zu halten. Wie bei allem anderen, gilt auch hier: Fange klein an. Genauso wie zu Beginn deiner Marketingkarriere solltest du nichts überstürzen. Gibt es eine Veranstaltung vor Ort, für die du dich anmelden könntest? Oder könntest du eine eigene Veranstaltung organisieren? Kleine Events wie diese ermöglichen es dir, deine Fähigkeiten zu verbessern und dich als Experte auf diesem Gebiet wohlzufühlen. Vergiss auch nicht, dich an dein Netzwerk zu wenden – gib bekannt, dass du gern Vorträge halten würdest, und vielleicht klappt es ja dann.

Optimiere dein Material

Wenn du dich als Experte präsentieren möchtest, musst du dich auskennen. Sprich nur über ein Thema, mit dem du dich gut auskennst, über das du verbindliche Aussagen treffen kannst und das etwas mit deinem Unternehmen zu tun hat. Nutze deine Erfahrung und stelle sicher, dass die Zielgruppe einen konkreten Nutzen daraus ziehen kann. Genau wie du sind sie da, um ihre Fähigkeiten auszubauen und ihr Wissen zu erweitern. Anstatt einen Vortrag zu halten, solltest du das Wesentliche vermitteln, und zwar in einer ansprechenden, ausgefeilten Art und Weise. Erzähle eine Geschichte.

Sei nicht schüchtern

Die Leute sind gekommen, um zu hören, was du zu sagen hast, aber auch, um dich zu sehen. Wenn du auf der Bühne stehst, sehen die Leute nicht nur den Redner dieser Veranstaltung, sondern auch einen Experten zum Thema. Du musst dieses Vertrauen rechtfertigen, also erzähle von dir, deiner Erfahrung und den Höhen und, ja, auch den Tiefen deines Unternehmens. Du solltest ebenso nahbar wie sachkundig sein. Lasse sie außerdem wissen, wie sie danach mit dir in Kontakt treten können.

Verstehe deine Zielgruppe

Wir alle haben schon einmal davon gehört, dass „die Stimmung im Raum erfassen“ muss, und das solltest du auch tun – noch bevor du die Bühne betrittst. Dein Fachwissen ist zwar immer das gleiche, aber du solltest deinen Fokus an die jeweilige Zielgruppe und Umgebung anpassen. Wenn du auf einer Konferenz zum E-Mail-Marketing sprichst, kannst du technische Begriffe wie CRM, Klickraten und Segmentierung wahrscheinlich ohne Bedenken verwenden. Wenn du an einem Event mit einem weniger spezifischen Fokus teilnimmst – zum Beispiel zu den Herausforderungen, mit denen kleine Unternehmen konfrontiert sind –, würden diese technischen Begriffe wahrscheinlich als unverständlicher Jargon wahrgenommen werden.

Üben, Üben, Üben

Deine Eltern und Lehrer hatten Recht: Übung macht den Meister. Schreibe deinen Vortrag auf, auch wenn du vorhast, lediglich Notizen zu verwenden, gehe ihn durch (und ja, übe vor einem Spiegel oder nimm dich auf). Experimentiere mit der Vortragsweise, dem Timing und der Betonung. Das Netzwerk, das du dir aufgebaut hast? Nutze es: Bitte Freunde und Kollegen um ihr ehrliches Feedback und nutze es, um deine Präsentation zu verbessern. Mit etwas Übung sollte dein endgültiger Präsentationsentwurf besser werden als dein erster, was deine Chancen auf Erfolg – und ein zweites Engagement als Redner – erhöht.

Zusammenfassung

Empfehlungen. Networking. Vorträge halten. Letztendlich sind dies alles Tools, die dir helfen können, deine Dienstleistungen zu verkaufen, dein Unternehmen zu differenzieren und einen Wettbewerbsvorteil zu entwickeln – einen Vorteil, der dir hilft, darüber nachzudenken, wie es mit deinem Unternehmen weitergehen soll.


Mit Mailchimp & Co erhältst du Zugriff auf Tools, Tipps und Schulungen, die dein Unternehmen vom ersten Tag an zum Erfolg führen sollen. Wenn du den Partnerstatus erreichst, profitierst du von Vorteilen, die deine Karriere wirklich ankurbeln können, einschließlich zusätzlicher Ressourcen, finanzieller Belohnungen, Priority-Support und Zugang zu einer Community von Experten wie dir.


Wir würden uns freuen, wenn du der Community beitrittst. Die Registrierung ist schnell, einfach und kostenlos.

Artikel teilen