Weiter zum Hauptinhalt

ZIELGRUPPENVERWALTUNGSTOOLS

Personalisiere jede Kundeninteraktion durch präzise Segmentierung von Zielgruppen

Die Zielgruppen-Tools von Mailchimp helfen dir, deine Kunden zu speichern, zu segmentieren und zu verstehen, um die relevantesten personalisierten Erlebnisse zu bieten.

Eine E-Commerce-E-Mail mit Mailchimp-Segmentierung, die auf frühere Kunden abzielt, die wahrscheinlich wieder kaufen werden.
  • Nr. 1

    Plattform für E-Mail-Marketing und Automatisierung*

  • 8 Millionen

    datengestützte Empfehlungen mit KI-gestützten Funktionen*

  • 500 Millionen

    versendete E-Mails täglich (durchschnittlich)

  • > 99 %

    Zustellbarkeitsrate (Durchschnitt)

Stelle deine Zielgruppe in den Mittelpunkt deines Marketings

Besucher, die in Segmente wie „Abonniert“ und „Geschäftsinhaber“ gruppiert werden, und Zielgruppentags wie „Shopify-Kunden“.

Nutze Daten, um deine Kunden zu verstehen

Erkenne Muster bei deinen wertvollsten Kontakten mit Echtzeit-Einblicken in Verhalten, Interessen, Engagement und Kaufaktivitäten.

Personalisiere Marketingkampagnen mit Segmenten auf Basis von Kundendaten

Sende jedes Mal die richtige Nachricht mit gezielter Segmentierung, die sich auf die Engagement- und Verhaltensdaten deiner Kontakte stützt.

Nutze prädiktive Erkenntnisse, um die Kundenbindung zu steigern

Fördere Folgegeschäfte, indem du Kontakte auf Basis von Demografieprognose und E-Commerce-Verhalten ansprichst.

„Die Segmentierung in Mailchimp ist ziemlich einfach und hat es uns ermöglicht, Gruppen mit verschiedenen Kampagnen genauer anzusprechen. Durch ein gezielteres Targeting konnten wir bessere Ergebnisse erzielen.“


Lauren Korus , Content Manager, Vacation Races US

Erreiche die richtigen Kunden zur richtigen Zeit

Steigere das Engagement mit Tools zur Kundensegmentierung

Die E-Mail-Plattform von Mailchimp hilft dabei, das Kundenverhalten vorherzusagen, sodass Unternehmen hochwertige Segmente identifizieren und bis zu 141 % mehr Umsatz erzielen können.*

Integriere Kundendaten, um Kampagnen zu unterstützen

Verbinde deinen Store und nutze datengesteuerte
E-Commerce-Features, die dir helfen, deine Zielgruppe besser zu verstehen, Absatz zu generieren und für dauerhafte Kundenbeziehungen zu sorgen.

Dank personalisierter Onboarding-Services kannst du ganz einfach loslegen

Erhalten Unterstützung von einem Onboarding-Spezialisten – verfügbar mit einem Standard- oder Premium-Tarif.

Um dieses Video ansehen zu können, musst du Performance- und funktionale Cookies akzeptieren.

Weitere Informationen findest du in unserer Cookie-Richtlinie.

We're sorry. Due to a technical issue, the video is currently unable to load. Please try again later.

Vor dem Start

Hier sind einige Begriffe, die du kennen solltest, bevor du anfängst, Zielgruppensegmente zu erstellen – und was du mit ihnen machen kannst.

  • Zielgruppe

    Deine Zielgruppe ist der Ort, an dem du alle deine Kontaktdaten speichern, organisieren und verwalten kannst.

  • Tags

    Tags sind Bezeichnungen für deine Kontakte, die du verwenden kannst, um deine Zielgruppe auf der Grundlage dessen, was du über sie weißt, zu organisieren.

  • Segmente

    Mit Segmenten kannst du auf der Grundlage von Interaktionen, Käufen und Webseitendaten von Kontakten in Echtzeit Inhalte an gezielte Listen senden.

  • Gruppen

    Verwende Registrierungsformulare, um deine Kontakte zu fragen, woran sie interessiert sind, und sie in Gruppen zu organisieren.

Starte noch heute deine kostenlose Testphase

Top-Preis-Leistung

Top-Preis-Leistung

Premium

Schnell skalierbar mit dediziertem Onboarding, unbegrenzten Kontakten und Priority-Support, entwickelt für Teams.

Vertrieb kontaktieren
  • Telefon- und Priority-Support
  • Benutzerspezifisch programmierte und vorgefertigte E-Mail-Vorlagen
  • Multivariate und A/B-Tests
  • Erweiterte automatisierte Customer Journeys
  • Personalisiertes Onboarding
  • Prädiktive Segmentierung
  • Kampagnen-Manager

Top-Preis-Leistung

Top-Preis-Leistung

Standard

Durch Personalisierung, Optimierungstools und erweiterte Automatisierungen kannst du deine Umsätze noch mehr steigern.

  • Jederzeit erreichbarer E-Mail- und Chat-Support
  • Benutzerspezifisch programmierte und vorgefertigte E-Mail-Vorlagen
  • Multivariate und A/B-Tests
  • Erweiterte automatisierte Customer Journeys
  • Personalisiertes Onboarding
  • Prädiktive Segmentierung
  • Kampagnen-Manager

Top-Preis-Leistung

Top-Preis-Leistung

Essentials

Sende mit Test- und Planungsfunktionen die richtigen Inhalte zur richtigen Zeit.

  • Jederzeit erreichbarer E-Mail- und Chat-Support
  • Vorgefertigte E-Mail-Vorlagen
  • A/B-Test
  • Einfache automatisierte Customer Journeys
  • Personalisiertes Onboarding

  • Prädiktive Segmentierung

  • Campaign Manager

Top-Preis-Leistung

Top-Preis-Leistung

Free

E-Mail-Kampagnen sind einfach in der Durchführung und du erfährst mit ihrer Hilfe mehr über deine Kunden.

  • E-Mail-Support für die ersten 30 Tage
  • Vorgefertigte E-Mail-Vorlagen
  • A/B-Test

  • Einfache automatisierte Customer Journeys

  • Onboarding

  • Prädiktive Segmentierung

  • Campaign Manager

*
Siehe Bedingungen für kostenlose Testphase

*Bei Überschreitung des Kontakt- oder E‑Mail-Sendelimits fallen Überziehungsgebühren an. Beim kostenlosen Tarif wird der Versand bei Überschreitung des Kontakt- oder E‑Mail-Sendelimits pausiert.

Weitere Informationen

Häufig gestellte Fragen

  • Segmentierung im Marketing ist eine Strategie, mit der du potenzielle und bestehende Kunden nach gemeinsamen Merkmalen wie Alter, Standort oder früherem Einkaufsverhalten in Untergruppen zusammenfassen kannst.

    So können Unternehmen diese Marktsegmente mit auf ihre Bedürfnisse ausgerichteten Kampagnen ansprechen. Die Segmentierung deiner Zielgruppe ist auch wichtig, um Verbraucher anzulocken, die am wahrscheinlichsten etwas kaufen oder mit deiner Marke interagieren.

    Letztendlich kannst du mit der Segmentierung deine Zielgruppe besser kennenlernen und erfahren, wer ihre Mitglieder sind, welche Bedürfnisse und Interessen sie haben und wie sie sich verhalten, und daraus eine effektivere Marketingstrategie erarbeiten.

  • Da deine Marketingkampagnen nicht für alle deine Kontakte relevant sind, ist es eine gute Idee, Zielgruppensegmente je nach ihren Bedürfnissen, gemeinsamen Überzeugungen, ihrem Onlineverhalten usw. aufzubauen.

    Marketingvariablen helfen dir, eine Zielgruppe in Segmente einzuteilen, indem sie dir mögliche Kategorien zur Gruppierung deiner Kontakte bieten. Zu den vier Hauptmarktsegmentierungen gehören demografische, geografische, psychografische und verhaltensbasierte Merkmale.

    Eine Segmentierungsvariable ist zum Beispiel das Alter. Wenn ein bestimmtes Segment aus Teenagern besteht, kannst du zum Beispiel in deinen Kampagnen beliebte Slang- und umgangssprachliche Formulierungen verwenden. Du kannst auch bekannte Influencer und Prominente nutzen, um gleichgesinnte Abnehmer für deine Marke zu gewinnen.

  • Zielgruppensegmentierung ist eine Marketingstrategie, die auf der Ermittlung von Untergruppen innerhalb einer Zielgruppe basiert, um gezieltere Nachrichten zu liefern und stärkere Beziehungen aufzubauen.

    Die Untergruppen können auf demografischen Merkmalen wie geografischer Lage, Geschlechtsidentität, Alter, ethnischer Zugehörigkeit, Einkommen oder formalem Bildungsstand basieren. Die Untergruppen können auch auf Verhalten basieren, wie etwa Kaufhistorie. Psychografien kommen ins Spiel, wenn du Zugang zu Erkenntnissen über die Persönlichkeitstypen, Werte, Einstellungen und Überzeugungen deines Publikums hast. Ein Beispiel dafür ist die Erstellung separater Segmente für Menschen, basierend darauf, ob sie familienorientiert oder individualistisch sind, Anführer oder Mitläufer, Abenteuerlustige oder solche, die sich lieber zu Hause beschäftigen.

  • Die Zielgruppensegmentierung ist ein leistungsstarkes Tool für Unternehmen und Organisationen, um ihren Zielmarkt besser zu verstehen und ihre Marketingbemühungen an die Kundenbedürfnisse anzupassen. Zu den Hauptvorteilen der Zielgruppensegmentierung zählen:

    1. Verbessertes Targeting: Die Zielgruppensegmentierung ermöglicht den Unternehmen, bestimmte Kundensegmente zu identifizieren und mit maßgeschneiderten Nachrichten zu kontaktieren, auf die sie mit größerer Wahrscheinlichkeit ansprechen.

    2. Höherer ROI: Durch das Targeting eines bestimmten Segments können Unternehmen ihre Kapitalrendite steigern, indem sie ihre Ressourcen auf die profitabelsten Segmente konzentrieren.

    3. Erhöhte Kundenloyalität: Wenn die Unternehmen die Bedürfnisse jedes Segments verstehen, können sie personalisiertere Erfahrungen schaffen, um die Kundenzufriedenheit zu steigern und die Kundentreue und -bindung zu erhöhen.

    4. Bessere Einblicke: Die Zielgruppensegmentierung bietet den Unternehmen wertvolle Einblicke in das Kundenverhalten und die Vorlieben, welche zur Verbesserung der Produkte und Dienstleistungen verwendet werden können.

  • Wenn ein Kunde das Gefühl hat, dass eine Nachricht nur für ihn geschrieben wurde, ist er wahrscheinlich für das darin Gesagte empfänglicher. Die Segmentierung macht diese Art der Personalisierung möglich.

    Wo fängst du also an? Die meisten Marketingmaßnahmen beginnen mit der Erstellung eines Kundenprofils, das deinen idealen Kunden repräsentieren soll. Die meisten Marketingmaßnahmen beginnen mit der Erstellung eines Kundenprofils oder einer Persona, die deinen idealen Kunden repräsentiert.

    Kundenprofile erleichtern es dir, mit deinen Kunden auf ihrer Ebene zu kommunizieren, besonders wenn es darum geht, ihre Pain Points oder Probleme zu identifizieren und Abhilfe zu schaffen. Sobald du diese Kundenprofile erstellt hast, kannst du sie in Gruppen einteilen.

  • Die Zielgruppensegmentierung ist ein wichtiger Bestandteil jeder Marketingstrategie. Hier sind ein paar Tipps zum Erstellen effektiver Zielgruppensegmente:

    1. Identifiziere die Hauptmerkmale: Beginne damit, die Hauptmerkmale deiner Zielgruppe zu identifizieren, wie Alter, Geschlecht, Standort, Interessen usw.

    2. Analysiere die Kundendaten: Analysiere Daten aus Kundenumfragen, Website-Analysen und anderen Quellen, um die Bedürfnisse und Vorlieben deiner Kunden besser zu verstehen.

    3. Erstelle logische Segmente: Sobald du die Hauptmerkmale identifiziert hast, erstelle basierend darauf logische Segmente. Du kannst deine Zielgruppe beispielsweise in „jung gebliebene Fachleute“ und „Senioren“ unterteilen.

    4. Teste und verfeinere: Teste deine Segmente und verfeinere sie im Laufe der Zeit basierend auf dem Feedback der Kunden. Verwende ein Marketinganalyse-Tool, um die Performance deiner Segmente zu messen. Eine regelmäßige Kundensegmentierungsanalyse hilft bei der Gewährleistung dessen, dass deine Segmente möglichst exakt und effektiv sind.

  • Im E‑Mail-Marketing bezeichnet die Zielgruppensegmentierung die Aufteilung der Abonnenten einer E‑Mail-Liste in kleinere Gruppen anhand von Aktivitäten, Verhaltensmustern, Interessen, Alter, Standort usw. Mit Segmentierungstools für das E‑Mail-Marketing, wie sie Mailchimp anbietet, kannst du deine Zielgruppe auf der Grundlage verschiedener wichtiger Faktoren unkompliziert verwalten und segmentieren. Dadurch kannst du ausgefeiltere und personalisierte Marketingkampagnen entwickeln, die bei deiner Zielgruppe besser ankommen.

  • Mithilfe von Segmentierungstools kannst du bessere E‑Mail-Marketingkampagnen erstellen, die Shopper effektiver ansprechen. Jeder Mensch ist anders – deshalb ist das Versenden von allgemeinen Marketing-E‑Mails, die alle Abonnenten deiner E‑Mail-Liste ansprechen sollen, selten eine zielführende Strategie.

    Die Segmentierung deiner Zielgruppe macht es einfacher, personalisierte E‑Mails zu erstellen und die Konversionsrate zu erhöhen. Außerdem können Segmentierungstools Unternehmen dabei unterstützen, Kunden anzusprechen, die sich in verschiedenen Phasen des Kaufzyklus befinden. Durch die Segmentierung im E‑Mail-Marketing kannst du ganz einfach Begrüßungsmails an neue Abonnenten, Warenkorbabbruch-E‑Mails an zögerliche Shopper und Follow-up-E‑Mails an Neukunden versenden.

  • Denjenigen, die sich fragen, was Kundensegmente sind, sei erklärt, dass die letztendliche Verwendung von Segmenten darauf abzielt, Kunden, Klienten und Interessenten in verschiedene Gruppen zu kategorisieren und zu organisieren.

    Wenn du dich fragst, wie du Kundensegmente erstellen kannst, solltest du eine Strategie in Betracht ziehen, die auf den Bedürfnissen deines Unternehmens und den verschiedenen Merkmalen deines Unternehmens basiert.

    Wenn du an andere Unternehmen verkaufst, können einige der Faktoren, die beim Erstellen neuer Kundensegmente verwendet werden können, die Größe der von dir anvisierten Unternehmen, den Standort des Unternehmens, die Branche, in der es tätig sind, die Anzahl der Mitarbeiter und die Frage, ob das Unternehmen in der Vergangenheit ähnliche Produkte gekauft hat, umfassen.

    Wenn du versuchst, direkt an Einzelpersonen zu verkaufen, ist es auch von Vorteil, andere ähnliche Merkmale zu entwickeln, um deine Verkaufsbemühungen zu organisieren.

  • Eine Möglichkeit, deine Zielgruppe auf effektive Weise zu finden, um das Engagement zu steigern und die Konversionsrate zu erhöhen, sind Kundensegmente. Du kannst verschiedene Arten der Segmentierung verwenden, um sicherzustellen, dass die richtigen Marketingbotschaften deine Kunden erreichen, einschließlich demografischer, verhaltensbezogener, geografischer und psychografischer Segmentierung.

  • Allgemein betrachtet ist die Kundensegmentierung eine Strategie, die sich darauf konzentriert, die Kunden und Interessenten in verschiedene Kategorien aufzuteilen.

    Die Kategorisierungstechniken und -methoden variieren je nach den individuellen Bedürfnissen deines Unternehmens. Wenn du über einen angemessenen Kundensegmentierungsprozess verfügst und ein Kundensegmentierungstool verwendest, kann dies dazu beitragen, dass deine CRM-Systeme organisiert bleiben und du deine Marketingstrategie effektiver einschränken kannst.

  • Kundensegmentierungstools (auch als Kundensegmentierungssoftware bezeichnet) sind Anwendungen, die verwendet werden, um Kundengruppen basierend auf gemeinsamen Merkmalen, wie Demografie, Kaufverhalten, Interessen und mehr, zu identifizieren und zu analysieren. Mit einem Kundensegmentierungstool können die Unternehmen ihren Kundenstamm besser verstehen und gezieltere digitale Marketingkampagnen erstellen. Zu den gängigen Kundensegmentierungstools zählen Analyseplattformen, CRM-Systeme und Umfragesoftware.

  • Kundensegmentierungstools helfen den Unternehmen dabei, ihren Kundenstamm besser zu verstehen und ihre Marketing- und Verkaufsstrategien auf bestimmte Kundentypen abzustimmen. Weitere Tools zur Kundensegmentierung sind:

    1. Geolokalisierungstools: Mit diesen Tools können Unternehmen ihre Kunden basierend auf ihrem geografischen Standort segmentieren. Dies kann den Unternehmen dabei helfen, die Kunden in bestimmten Bereichen mit relevanteren Marketingbotschaften anzusprechen.

    2. Demografische Segmentierungstools: Diese Tools ermöglichen den Unternehmen, Kunden basierend auf demografischen Kriterien, wie Alter, Geschlecht, Einkommen und Beruf, zu segmentieren. Dies kann den Unternehmen dabei helfen, ihren Kundenstamm besser zu verstehen und die Kunden mit relevanteren Nachrichten anzusprechen.

    3. Verhaltensbasierte Segmentierungstools: Mit diesen Tools können die Unternehmen ihre Kunden basierend auf ihrem Verhalten in der Vergangenheit und ihrer Kaufhistorie segmentieren. Dies kann den Unternehmen dabei helfen, die Kunden mit relevanteren Angeboten und Rabatten anzusprechen.

    4. Psychografische Segmentierungstools: Mit diesen Tools können die Unternehmen ihre Kunden basierend auf ihrem Lebensstil, ihren Werten, ihren Einstellungen und ihren Interessen segmentieren. Dies kann den Unternehmen dabei helfen, die Kunden mit relevanteren Inhalten und Botschaften anzusprechen.

    5. Tools für Segmentierung anhand sozialer Medien: Diese Tools ermöglichen den Unternehmen, ihre Kunden basierend auf ihrer Aktivität in sozialen Medien zu segmentieren. Dies kann den Unternehmen dabei helfen, die Kunden mit relevanteren Inhalten und Angeboten anzusprechen.

  • Maschinelles Lernen kann verwendet werden, um Kunden basierend auf verschiedenen Datenpunkten zu segmentieren. Zum Beispiel kann KI Kunden mit ähnlichen Merkmalen basierend auf demografischen Merkmalen und Einstellungen gruppieren. Wenn du jedoch Kundendaten hinzufügst, die du in deinem Onlineshop erfasst hast, kannst du sie verwenden, um Kunden basierend auf dem Kaufverhalten der Vergangenheit zu segmentieren.

    Mailchimp verwendet beispielsweise prädiktive Analysen, um das Kaufverhalten in der Vergangenheit zu analysieren und Kontakte mit einem hohen, mäßigen oder niedrigen Customer Lifetime Value (CLV) vorherzusagen. Dann werden diese Vorhersagen verwendet, um deine Kunden automatisch zu segmentieren.

    KI-Technologie kann automatisch Muster in Kundendaten finden, die das menschliche Gehirn nicht erkennt, sodass du sie basierend auf den Informationen segmentieren kannst, von denen du nicht einmal wusstest, dass sie existieren, und personalisierte Marketingkampagnen erstellen kannst.

    Der Einsatz von maschinellem Lernen für die Kundensegmentierungstools erhöht die Effizienz und ist hochgradig skalierbar. Manuelle Methoden zum Durchforsten von Kundendaten, um Ähnlichkeiten zu finden, funktionieren vielleicht für kleine Unternehmen, aber sie sind nicht effizient genug, wenn du Zehntausende von Kunden hast.

  • Die E-Mail-Segmentierung ist der Prozess der Aufteilung und Trennung der E-Mail-Abonnenten in Gruppen oder Segmente basierend auf Kriterien mithilfe von Tags und Segmenten in deiner E-Mail-Marketingplattform.

    E-Mail-Abonnenten können in Abhängigkeit von Faktoren, wie Alter, Standort und Verhalten, in mehreren Segmenten landen. Die Segmentierung ist eine Art der Personalisierung, stellt aber nicht dasselbe Konzept dar. Obwohl Segmentierung und Personalisierung nur einige der wichtigsten Tipps für das E-Mail-Marketing sind, gibt es mehrere wichtige Unterschiede.

    Beispielsweise wird bei der Personalisierung der Inhalt von E-Mails angepasst, um ihn persönlicher zu gestalten, was das Hinzufügen von Elementen, wie dem Vornamen eines Abonnenten oder kürzlich getätigter Käufe, beinhalten kann. Die E-Mail-Segmentierung hingegen konzentriert sich stärker auf die Gruppierung ähnlicher Zielgruppenmitglieder, um ihnen eine gezieltere E-Mail-Kampagne zu senden.

    Die Segmentierung des E-Mail-Marketings zielt darauf ab, Inhalte basierend auf den von dir festgelegten Kriterien zu erstellen, welche für deine Zielgruppe relevanter sind. Wenn du beispielsweise Haustierprodukte verkaufst, kannst du zwei Segmente erstellen – Katzen- und Hundehalter. Die E-Mail-Segmentierung basiert auf deiner Fähigkeit, verschiedene Inhalte für jede Kundenkategorie zu erstellen, um das Erstellen einer E-Mail-Liste zu vereinfachen.

    Leider senden einige Unternehmen immer noch dieselbe E-Mail mit demselben Inhalt an alle Kontakte auf ihrer Liste, sodass allen E-Mail-Abonnenten ein weniger persönliches Erlebnis geboten wird. Die meisten dieser E-Mails bleiben ungelesen, ohne dass Maßnahmen ergriffen werden, da sie zu allgemein sind, um eine einzelne Gruppe der Zielgruppenmitglieder anzusprechen.

    Je kleiner deine Segmente sind, desto besser können sie auf ein einzelnes Kundensegment zugeschnitten werden, um mehr Kunden auf deine Website zu locken. Die Auswirkungen der Listensegmentierung bestehen darin, dass du gezieltere E-Mail-Kampagnen basierend auf mehreren Faktoren erstellen kannst, die du durch das Sammeln von Daten über deine Zielgruppe bestimmen kannst.

Brauchst du Hilfe? Wir sind für dich da.

Vom schnellen Vorlagendesign bis hin zum Full-Service-Kampagnenmanagement, die mehr als 850 vertrauenswürdigen Experten unserer globalen Community erledigen alles für dich.

A small business owner smiling as she talks to a Mailchimp Expert on the phone.

Millionen von Benutzern vertrauen uns ihr E-Mail-Marketing an. Bald kannst du das auch von dir behaupten.