Weiter zum Hauptinhalt

Hallo! Du kannst den Standard- und den Essentials-Tarif während einer kostenlosen Testphase ausprobieren. Starte noch heute kostenlos.

Networking‑Events finden und optimal nutzen

Ein umfassender Leitfaden, um die richtigen Events zu finden, Verbindungen herzustellen und dein berufliches Netzwerk aufzubauen

A drawing of two people shaking hands while standing on a pair of giant heads.

Wenn du wie die meisten professionellen Marketingexperten bist, wächst dein Geschäft, indem du neue Leute kennenlernst. Es mag zwar möglich sein, dass du deinen nächsten wichtigen Kunden zufällig in einem Coffeeshop oder in der Warteschlange an der Kasse eines Lebensmittelladens kennenlernst. Die Chancen dafür sind jedoch eher gering und Begegnungen, die möglicherweise karrierefördernd sein könnten, sollten nicht dem Zufall überlassen werden. Glücklicherweise gibt es Möglichkeiten, Menschen zu treffen, ohne sich dabei auf glückliche Zufälle verlassen zu müssen – sogenannte Networking-Events.

Da wir wissen, dass persönliche Begegnungen nicht jedermanns Sache sind, haben wir diesen umfassenden Leitfaden für Networking-Events zusammengestellt – mit dem Input einer Reihe von Mailchimp-Partnern, die über eine erstaunliche Anerkennung verfügen. Er hilft dir, dich besser bei diesen Events zurechtzufinden und aus ihnen für dich und dein Unternehmen einen höheren Nutzen zu ziehen.

A drawing of a floating head visualizing some data points.

Methoden, um nach bevorstehenden Events zu suchen

Es wird viel darüber geredet, wo man präsent sein sollte. Aber natürlich kannst du nicht an jedem Event teilnehmen, von dem du hörst. Aber statt Angst zu haben, ein Event zu verpassen, verwende die folgenden fünf Strategien, um rechtzeitig die richtigen Events zu finden.

1. Crowdsourcing

Mailchimp-Partner Santiago Melluso von DuckDuckChimp empfiehlt, die Fühler innerhalb der branchenspezifischen Slack-Kanäle auszustrecken, um zu erfahren, was deine Branchenkollegen vorhaben: „Slack-Gruppen bieten die unmittelbare Möglichkeit, über die von unseren Partnern empfohlenen Veranstaltungen auf dem Laufenden zu bleiben“. Im Slack-Workspace der Partner von Mailchimp & Co tummeln sich Marketingfachleute aus aller Welt. Du wirst daher sicherlich jemanden finden, der dir ein paar überzeugende Vorschläge machen kann, egal wo du lebst und arbeitest. Der Zugriff auf diesen Slack-Workspace ist nur einer der vielen Vorteile von Mailchimp-Partnern.

2. Behalte Alerts im Auge

Um über bevorstehende lokale Events auf dem Laufenden zu bleiben, empfiehlt Santiago, Google Alerts einzurichten. Damit stellst du sicher, dass du bei lokalen – oder überregionalen – Branchenevents immer pünktlich zur Stelle bist, da du bei entsprechender Einstellung informiert wirst, wann und wo diese stattfinden.

3. Bleibe auf dem Laufenden

Folge Branchenblogs mit Tools wie Feedly und registriere dich für Newsletter wie den von Mailchimp & Co, um im Auge zu behalten, was erfahrenen Marketingfachleute vorhaben und welche Events angekündigt werden.

4. Folge den Branchenführern

Folge Branchenführern und -kollegen in den sozialen Medien und achte in ihren Postings darauf, an welchen Events sie teilnehmen. Aufgrund seiner professionellen Ausrichtung ist LinkedIn eine naheliegende Wahl. Viele Marketingunternehmer, einschließlich Partnern wie Kim Darragon und Lucy Werner, teilen ihre Vorhaben auch auf Instagram mit und verraten auch ihre besten Tipps und Tricks.

5. Und vergiss nicht …

Nutze dein alltägliches Netzwerk. Unsere Partnerin Emily Ryan von Westfield Creative erkundigt sich bei anderen Unternehmern und ihren Mentoren, welche Veranstaltungen sie jedes Jahr besuchen. „Wir versuchen herauszufinden, wo unsere idealen Kunden zu finden sein könnten“, sagt sie.

A drawing of a hand holding a paintbrush and checking off some boxes on a checklist.

So entscheidest du, an welchen Networking-Events du teilnehmen solltest

Wenn du bevorstehende Events gefunden hast, ist es gut, zu priorisieren, welche davon du besuchen möchtest. Du solltest dir die folgenden drei Fragen stellen, wenn du deine Liste checkst:

1. Lerne ich bei diesem Event etwas Neues und Wichtiges oder hilft es mir, meine Kompetenzen zu erweitern?

Unser Partner Glenn Edley von Spike nimmt üblicherweise an Networking-Events teil, die ihm helfen können, seine professionellen Fähigkeiten und Interessen zu erweitern: „Sie müssen mich interessieren, etwas außerhalb meiner Komfortzone liegen und die Vorträge müssen mir voraussichtlich wertvolle Denkanstöße geben“, sagt er.

2. Wird dieses Event mein Betriebsergebnis verbessern?

Denke daran: Networking ist kein Selbstzweck. Letztendlich wird jedes gute Event dein Betriebsergebnis verbessern. Im Allgemeinen bieten dir Events hierfür zwei Möglichkeiten: Erstens kannst du Kontakte mit neuen Leads knüpfen und zweitens kannst du neue Kompetenzen und Qualifikationen erwerben, die dein berufliches Know-how erweitern.

3. Spricht mich das Format des Events an?

Networking-Events werden in zahlreichen Formaten angeboten, einschließlich Branchengespräche, Rundgespräche, Happy-Hour-Treffen und Fachmessen. Jedes davon hat ausgehend von deinen persönlichen Präferenzen seine Vor- und Nachteile. Gehe von deinen persönlichen Vorlieben aus, wenn du deine Teilnahme planst. Santiago achtet beispielsweise vor allem auf ihre Größe und Thematiken, wenn er über eine Teilnahme entscheidet. „Wir fühlen uns in kleineren Gruppen wohler. Nischenevents sind sehr viel besser, da sie der Community größere Priorität als dem Geschäft geben“, sagt er. „Wir entscheiden uns für die Events, die näher an unserer Unternehmenskultur sind.“

A drawing of some people milling about and socializing at an art gallery.

So bereitest du dich auf ein Networking-Event vor

Um Networking optimal nutzen zu können, sind ein paar Vorarbeiten zu erledigen. Denke an diese Vorbereitungen, bevor du dich für ein Event entscheidest, um das Beste aus diesem Erlebnis zu machen.

1. Bereite dich vor

Wenn du über die Referenten, Sponsoren und Gastgeber Bescheid weißt, fällt es dir leichter, deinen Terminplan für das Event festzulegen. Gut vorbereitet fällt es dir außerdem leichter, mit anderen Leuten ins Gespräch zu kommen. Die Menschen werden dir mehr Aufmerksamkeit schenken, wenn du ihnen nützliche Informationen lieferst.

2. Lege deinen Terminplan fest

Bei manchen Events treten zahlreiche Referenten auf und die Workshops überschneiden sich. Wenn du deine Termine rechtzeitig planst, kannst du dich darauf konzentrieren, Branchenkollegen zu treffen, statt unter Zeitdruck schnelle Entscheidungen treffen zu müssen.

3. Sprich über deine Pläne

Events sind eine großartige Möglichkeit, Kontakte mit Bekannten, Followern und Freunden zu knüpfen und zu pflegen. Verlasse dich nicht auf glückliche Zufälle, indem du hoffst, zufällig auf Bekannte zu treffen. Veröffentliche deinen Terminplan rechtzeitig und informiere andere darüber. „Erstelle ein paar Postings, um darüber zu informieren, dass du auf dem Event sein wirst. Frage, wer kommt und ob sie sich mit dir treffen möchten“, empfiehlt Emily. Ich schicke auch gerne eine kurze E-Mail-Kampagne an meine Liste, damit alle erfahren, dass ich dort sein werde.“

A drawing of a person walking away from the edge of a cliff.

An was du bei Events denken solltest

Networking hat zwar bisweilen einen schlechten Ruf, es muss sich aber nicht unbedingt wie eine lästige Pflicht anfühlen. Denke an die folgenden drei Grundsätze, wenn du an einem Event teilnimmst, und du wirst nicht nur neue Kontakt knüpfen – Events können sogar Spaß machen.

1. Bleibe entspannt und mach weiter

Mit der richtigen Einstellung fällt es dir leicht, die Unannehmlichkeiten von Networking zu vermeiden. Vergiss nicht, dass alle Teilnehmer an diesem Event das gleiche Ziel haben: ihr Geschäft soll wachsen und sie ihre Kompetenzen erweitern. Wenn dir – wie auch Santiago – die soziale Komponente von Networking-Events beunruhigend erscheint, folge seinem Rat und suche dir eine Begleitperson.

2. Sei authentisch

Glenn bemüht sich, mit Leuten Gespräche zu führen, ohne an das Geschäft zu denken. „Ich möchte gute Gespräche führen, nicht nur oberflächliche, in denen es ausschließlich darum geht, so viele Visitenkarten wie möglich zu verteilen“, sagt er. „Die Leute erinnern sich eher an dich, wenn du dir die Zeit genommen hast, dich wirklich mit ihnen zu unterhalten und ihnen Fragen zu den Dingen zu stellen, über die sie am liebsten sprechen.“

3. Knüpfe Kontakte

Natürlich verwendet heutzutage niemand mehr Rolodex, aber Visitenkarten sind immer noch eine effiziente Methode, um deine Kontaktdaten zu teilen (manche Leute drucken sogar QR-Codes auf ihre Karten, um den Weg zu relevanten Landingpages zu weisen). Sorge dafür, dass du auf Events Dutzende von Visitenkarten verteilen kannst, und achte darauf, dass du einen sicheren Platz hast, um die Karten zu verstauen, die du selbst erhältst.

Lies die Verhaltensregeln für Networking für Agenturen und Freiberufler, die viele weitere Ratschläge zum richtigen Vorgehen bieten.

A drawing of two people in profile with their hair braided together.

So baust du nachhaltige Beziehungen zu neuen Networking-Kontakten auf

Du hast an einigen Events teilgenommen, neue Branchenkollegen getroffen und Kontakte zu potenziellen Kunden hergestellt. Und du hast das Gefühl, einen großartigen ersten Eindruck hinterlassen zu haben. Jetzt beginnt die eigentliche Arbeit, denn um diese Events optimal nutzen zu können, musst du diese Beziehungen pflegen. So stellst du sicher, dass du deinen Plan erfolgreich zu Ende bringst:

1. Füge sie deinen Social-Media-Kontakten hinzu

Erinnere deine Kontakte nach dem Event – oder bereits während der Veranstaltung – daran, wer du bist, indem du sie deinen Social-Media-Kontakten hinzufügst. Emily nutzt zur Kontaktpflege gern viele verschiedene Kanäle, nicht nur über die sogenannten „professionellen Netzwerke“. Sie findet beispielsweise, dass Facebook und Instagram großartige Plattformen sind, um Kontakte schrittweise weiter zu vertiefen.

2. Vergrößere deine Reichweite

Wenn du bei neuen Kontakten nachfasst, stelle sicher, dass du ihnen Kontext bietest. Manchmal ist es hilfreich, an ihr Erinnerungsvermögen zu appellieren. „Ich verbinde mich mit ihnen auf LinkedIn, indem ich ihnen eine Nachricht schicke, die sie daran erinnert, wo wir uns getroffen haben“, sagt Glenn. „Ich achte darauf, dass ich mir genügend Notizen über die Menschen gemacht habe, die ich während und nach der Veranstaltung getroffen habe, damit ich Informationen über sie habe und diese mir selbst und ihnen ins Gedächtnis zurückrufen kann.“

3. Verbinde die Punkte

Zwar versuchen bei Networking-Events alle, ihr Geschäft auszubauen, doch diese können noch weit mehr bieten. Die Beziehungen, die du aufbaust, können wichtig für deine persönliche und berufliche Entwicklung sein. Santiago hat damit begonnen, sich mit Menschen, die er kennengelernt hat, im Kontakt zu bleiben. „Wir investieren viel Zeit für multidisziplinäre Arbeitsgruppen oder Zoom-Anrufe, in denen wir uns austauschen und die Leute, die wir aus verschiedenen Quellen kennen, miteinander vernetzen“, sagt er. „Das macht immer Spaß und schafft unerwartete Synergien.“

Obwohl die Beliebtheit von Networking schwankt, steht eines außer Zweifel: Sie sind unerlässlich, wenn du dein Geschäft und deine Marke ausbauen willst. Mit diesen hilfreichen Tipps und Tricks kannst du sicher sein, das Beste daraus zu machen.

Ganz gleich, ob du als Freelancer oder Mitglied einer Agentur deine Kompetenzen und deinen Bekanntheitsgrad erweitern möchtest: Bei Mailchimp & Co. bist du genau richtig!

Du findest bei uns nicht nur ein bereits bestehendes Netzwerk von Branchenkollegen, das dich bereitwillig willkommen heißen wird. Die Mitgliedschaft verschafft dir außerdem Zugang zu den Tools (zur Unterstützung deiner Kundenverwaltung) und Ressourcen, die dich dabei unterstützen, dein Unternehmen auf individuelle Weise zu entwickeln.

Artikel teilen