Google‑Remarketing‑Ad‑Kampagnen

Website‑Besucher in Kunden verwandeln

Wecke die Aufmerksamkeit der Personen, die deine Website verlassen, und bringe sie zurück, wenn sie zum Kauf bereit sind.

Example of a Google ad.

Unsere Daten zeigen, dass die Kombination von E-Mails mit Google-Remarketing-Ads deinen Umsatz um durchschnittlich 107 % steigern kann.

Illustration of a fish sitting on a fishing hook

Hole Kunden zurück – überall im Netz

Sobald jemand deine Website besucht, kann es losgehen – und zwischen der Suche nach Produkten und dem Abschluss einer Bestellung kann viel passieren. Mit Google-Remarketing-Ads kannst du Besucher zurückbringen, die deine Seite verlassen haben – und zwar dann, wenn sie kaufbereit sind.

Einmal eingerichtet, werden Verkäufe im Hintergrund erfasst

Gestalte und starte deine Anzeige mit nur wenigen Klicks und wir generieren automatisch Tausende verschiedener Anzeigengrößen für über 2 Millionen Websites im Google Display Network. Wir erstellen auch Anzeigen für deine meistverkauften Produkte, wenn du deinen Shop verbindest.

Beobachte dein Wachstum

Mit Retargeting-Anzeigen generierst du mehr Umsatz als mit anderen Arten von Werbung und sie erhöhen die Effektivität aller deiner anderen Marketing-Aktivitäten. Über unsere detaillierten Berichte kannst du nachverfolgen, wie deine Anzeigen im Hinblick auf Umsatz, Erstkäufer, verkaufte Produkte, ROI und vieles mehr abschneiden.

Stärke alle deine Marketing-Kanäle

Durch die Kombination von Google-Remarketing-Ads mit anderen von dir genutzten Marketing-Kanälen verbreitest du deine Markenbotschaft deutlich schneller. Mailchimp bietet dir alle Tools, die du brauchst, um integrierte Kampagnen zu erstellen. So kannst du Kunden auf jedem Schritt ihrer Customer Journey ansprechen. Leite Kontakte mit einer E-Mail oder einer Anzeige auf Facebook oder Instagram zu deiner Website. Hole anschließend Personen mit einer Retargeting-Anzeige zurück.

Retargeting-Ads sind von zentraler Bedeutung für heutige Unternehmen. Werbung über Mailchimp zu versenden ist wie ein zweites Gehirn zu haben: Du sparst Zeit und Ressourcen, alles ist in Griffweite und intuitiv zu bedienen.
So hilft Retargeting ihrem Unternehmen

Bringe die Käufer zurück, sobald sie bereit sind zu kaufen.

01

Website-Besucher anziehen

Jemand besucht deine Website und sieht deine coolen Produkte.

02

Ihr Interesse wecken

Später bekommen deine Besucher Anzeigen für deine Website im Internet angezeigt.

03

Zurückholen

Du hast ihr Interesse geweckt – sie kehren mit einer Kaufabsicht zu dir zurück.

FAQ

  • Wann sollte ich Remarketing-Listen für Suchanzeigen verwenden?

    Durch die Verwendung von Remarketing-Listen für Suchanzeigen kannst du eine Zielgruppe präziser ansprechen. Genauer gesagt kannst du Menschen ansprechen, die in der Vergangenheit die Website deines Unternehmens besucht oder deine App genutzt haben. Du kannst die Ansprache sogar danach ausrichten, welche Arten von Seiten die jeweilige Person auf deiner Website besucht hat.

    Du solltest Remarketing-Listen für Suchanzeigen verwenden, wenn du auf bestimmte Produkte oder Services aufmerksam machen und Menschen konvertieren willst, die dein Angebot bereits kennen oder daran Interesse haben können. Außerdem kannst du eine Remarketing-Liste in Google Ads auch verwenden, um auf einen Sale oder eine Aktion aufmerksam zu machen. Wenn Personen, die deine Website besucht, aber noch nicht bei dir gekauft haben, von deiner zeitlich begrenzten Sonderaktion erfahren, kann dies der Anstoß für sie sein, endlich einen Kauf zu tätigen.

  • So richtest du eine Remarketing-Zielgruppe in Google Ads ein

    Mit den folgenden Schritten kannst du eine Remarketing Zielgruppe in Google Ads einrichten:

    1. Melde dich bei deinem Google-Ads-Account an.
    2. Klicke auf das Werkzeugsymbol.
    3. Navigiere zu „Gemeinsame Bibliothek“ und wähle der Eintrag „Zielgruppenmanager“ aus.
    4. Klicke auf „Zielgruppenlisten“.
    5. Klicke auf die Plus-Schaltfläche und wähle „Website-Besucher“.
    6. Benenne dein Datensegment.
    7. Wähle eine Vorlage.
    8. Klicke auf „Besuchte Seiten“ und lege die Bedingungen fest.
    9. Bestimme die Segmentgröße.
    10. Bestimme, wie lange Besucher*innen in deinem Segment bleiben sollen.
    11. Klicke auf „Zielgruppe erstellen“, um deine Remarketing-Zielgruppe zu erstellen.
  • Wie funktioniert Retargeting?

    Mit Retargeting kannst du Personen ansprechen, die zwar deine Website oder deinen Onlineshop besucht, aber keinen Kauf getätigt haben. Da die große Mehrheit der Menschen beim ersten Besuch einer Website nichts kauft, kannst du mit einer Retargeting-Kampagne deine Conversions steigern, indem du die Menschen an deine Produkte und Dienstleistungen erinnerst.

    Retargeting funktioniert mithilfe von Cookies, in denen besuchte Websites gespeichert werden. Mithilfe von Retargeting-Software können Unternehmen diese Daten nutzen und Remarketing-Ads in Google schalten. Mit effektiven Google-Remarketing-Ads können Unternehmen ihren Kund*innen im Gedächtnis bleiben, die Markenbekanntheit steigern und letztlich auch die Conversions erhöhen.

  • Was sind Retargeting-Ads?

    Retargeting-Ads richten sich an Personen, die zwar deine Website besucht, aber nicht die von dir gewünschte Aktion durchgeführt haben. Dies bedeutet in der Regel, dass die Person keinen Kauf auf deiner Website getätigt hat – aber du kannst auch auf andere Conversions abzielen, zum Beispiel die Eintragung in eine E‑Mail-Liste oder das Herunterladen eines E-Books.

    Mit einer Retargeting-Software kannst du das Interesse von Shopper*innen, die deine Website unverrichteter Dinge verlassen haben, wieder wecken. Da diese Menschen bereits ein gewisses Interesse an deinem Unternehmen bekundet haben, indem sie deine Website besucht haben, sind sie wahrscheinlich leichter zu konvertieren als jemand, der noch nie von deiner Marke gehört hat.

    Es gibt viele Beispiele für Remarketing-Ads. Du kannst zum Beispiel ein Social-Media-Ad erstellen, das die Leser über ein zeitlich begrenztes Angebot informiert und so ein Gefühl der Dringlichkeit erzeugt. Oder du erstellst eine Suchanzeige mit Produktvorschlägen, die für eine bestimmte Person aufgrund ihres bisherigen Verhaltens interessant sein könnten. Deinen Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt!

Erste Schritte mit Google-Remarketing-Ads

Weitere Möglichkeiten, damit deine Zielgruppe zurückkommt