Weiter zum Hauptinhalt

Hallo! Du kannst den Standard- und den Essentials-Tarif während einer kostenlosen Testphase ausprobieren. Starte noch heute kostenlos.

Die Vorteile von Outsourcing

Du fragst dich, ob du eine externe freiberufliche Fachkraft oder eine externe Marketingagentur engagieren solltest? Stelle dir zuerst die folgenden Fragen.

Als Kleinunternehmer ist Zeit deine wertvollste Ressource und du musst so viel wie möglich aus ihr herausholen. Wenn du Zeit sparen möchtest, ohne dass deine Produktivität darunter leidet, ist es wichtig zu wissen, wann du Arbeit auslagern musst.

Die Entscheidung, wann ein Outsourcing-Unternehmen eingesetzt werden soll, kann eine Herausforderung sein, da es einige Aspekte deines Geschäftsbetriebs gibt, die wahrscheinlich am besten intern erledigt werden. Wie kannst du bestimmen, wann es an der Zeit ist, Outsourcing-Anbieter zu nutzen?

Sieh dir unten einige wichtige Punkte an und zögere nicht, dich an einen Experten zu wenden.

Was gilt als Outsourcing?

Was gilt also als Outsourcing? Outsourcing bezieht sich auf den Prozess, etwas, das du bisher intern gemacht hast, nun einem externen Anbieter zu übertragen, um dich zu entlasten.

Du hast beispielsweise bisher dein gesamtes Website-Design intern bearbeitet, aber jetzt möchtest du mit einer Agentur für digitales Marketing zusammenarbeiten, die dir nicht nur helfen kann, deine Website zu betreuen, sondern auch dabei, diese gezielt für Marketingzwecke zu nutzen.

Es gibt eine Vielzahl zusätzlicher Aufgaben, die Unternehmen ebenfalls auslagern. Dazu gehören:

  • Du kannst mit einem externen Unternehmen zusammenarbeiten, um deine IT-Anforderungen zu erfüllen.
  • Du kannst mit einem Versanddienstleister zusammenarbeiten, um deine Bestellungen an deine Kunden zu senden.
  • Du kannst auch ein Lagerunternehmen beauftragen, um die Hardware-Lagerung zu verwalten.
  • Du könntest ein Outsourcing-Unternehmen beauftragen, das sich auf Social-Media-Marketing spezialisiert hat, um einen Wettbewerbsvorteil zu erzielen.

Dies sind nur einige der wichtigsten Beispiele für gängige Situationen, in denen Unternehmen oder kleine Unternehmen sich entscheiden könnten, einige ihrer Bedürfnisse auszulagern.

Vorteile der Beauftragung von Outsourcing-Unternehmen

Wenn du dir deinen Geschäftsplan ansiehst, möchtest du deine Gemeinkosten wahrscheinlich so niedrig wie möglich halten. Warum würdest du externe Hilfe beauftragen, um etwas zu erledigen, das dein internes Team tun kann?

Zu den wichtigsten Vorteilen des Outsourcing gehören:

Kosteneinsparungen

Es gibt Situationen, in denen es für dich tatsächlich günstiger sein könnte, deine Arbeit auszulagern.

Wenn du zum Beispiel deinem gesamten IT-Bedarf intern erfüllen möchtest, musst du im großen Umfang Spezialausrüstung kaufen. Wenn du diese Ausrüstung nur selten nutzt, lohnt sich deren Anschaffung möglicherweise nicht.

Stattdessen kannst du einfach einen Vertrag mit einem externen IT-Unternehmen abschließen, das diese Hardware hat. Das bedeutet, dass du die beste Hardware und Software einsetzen kannst, wenn du sie brauchst, ohne sie selbst kaufen zu müssen.

Zugang zu spezialisierten Fähigkeiten

Gibt es Situationen, in denen du auf einen Spezialisten zurückgreifen musst? Es kann teuer sein, einen Spezialisten für kurze Zeit zu beauftragen, aber gelegentlich kannst du auf dessen Qualifikationen nicht verzichten.

Dies ist eine weitere Situation, in der Outsourcing-von Vorteil sind. Wenn du bestimmte Aufgaben und Prozesse an Dritte auslagerst, erhältst du Zugang zu speziellen Fähigkeiten, die dir helfen können, bestimmte Probleme zu lösen, und für reibungslose Geschäftsprozesse sorgen.

Mehr Effizienz und Produktivität

Wenn du Aufgaben an einen Dritten ausgelagert hast, arbeitest du mit einem Team zusammen, das sich auf einen bestimmten Bereich spezialisiert hat. Sie wissen sofort, wie sie die Arbeit schnell und korrekt erledigen können.

Das Endergebnis ist, dass Outsourcing-Unternehmen zu einer dramatischen Steigerung der Effizienz und Produktivität führen können, was es deinem Unternehmen erleichtert, in einem herausfordernden Umfeld zu konkurrieren. Arbeite mit einer Drittpartei zusammen, die dir helfen kann, bestimmte Ineffizienzen in deinem Geschäftsmodell zu beheben.

Verbesserter Fokus auf das Kerngeschäft

Du hast täglich viel zu tun, aber du hast das Gefühl, dass du ständig von einer Vielzahl kleiner Aufgaben und Bedürfnisse in verschiedene Richtungen gezogen wirst.

Wenn du diese Nebenaufgaben an spezialisierte Auftragnehmer auslagerst, kannst du deine gesamte Zeit und deine Bemühungen auf deine Kerngeschäftsfunktionen konzentrieren. Das könnte bedeuten, dass du die Qualität deiner Produkte und Dienstleistungen steigerst, und zwar zur Freude deiner Kunden.

Mehr Flexibilität und Skalierbarkeit

Die interne Abwicklung von Vorgängen erfordert oft den Kauf von Spezialausrüstung und die Einstellung von Spezialisten, um diese Vorgänge durchzuführen. Es kann schwierig sein, diese Abteilungen im Laufe der Zeit zu vergrößern oder zu verkleinern, und genau hier kann dir Outsourcing helfen.

Outsourcing-Services bieten dir einfach mehr Flexibilität und Skalierbarkeit. Du kannst dein Abonnementmodell ändern, um es an deine Bedürfnisse anzupassen, sodass du dein Geschäftsmodell leichter mit den Phasen und Abläufen deiner Branche in Einklang bringen kannst.

Dies sind einige der wichtigsten Vorteile des Outsourcings von Dingen, die nicht zu den Kernaufgaben gehören, aber wann ist der richtige Zeitpunkt, um das Outsourcing in Betracht zu ziehen?

Wann solltest du Outsourcing-Services in Betracht ziehen?

Es ist wichtig, zu wissen, wann du deine Arbeit auslagern musst. Außerdem gibt es spezifische Situationen, in denen ein Outsourcing vorteilhaft ist.

Es gibt einige wichtige Faktoren für die Entscheidung darüber, wann Outsourcing sinnvoll und notwendig ist. Zu den häufigsten Situationen, in denen Outsourcing vorteilhaft sein kann, gehören:

Wenn du bestimmte Spezialkenntnisse oder Kompetenzen benötigst

Wenn du Spezialkenntnisse oder Kompetenzen benötigst, die du intern nicht hast, musst du diese Bereiche auslagern. Wenn du zum Beispiel für deine Social-Media-Marketingkampagne nach Möglichkeiten suchst, deine Online-Sichtbarkeit zu erhöhen.

Gegebenenfalls möchtest du keinen spezialisierten Social-Media-Berater in Vollzeit einstellen. In diesem Fall kannst du deine Social-Media-Aufgaben an einen Dritten auslagern, der sich auf diesen Bereich spezialisiert hat. Wenn du Spezialkenntnisse oder Kompetenzen benötigst, die du derzeit nicht hast, könnte das Outsourcing von Unternehmensbereichen von Vorteil sein.

Wenn du die Effizienz und Produktivität verbessern musst

Wenn du deine Effizienz und Produktivität verbessern musst, musst du diesen Bereich an ein Unternehmen auslagern, das sich darauf spezialisiert hat. Auch wenn du vielleicht denkst, dass du die Effizienz deiner internen Teams maximieren kannst, hast du möglicherweise nicht die Ausrüstung oder Software, um dies zu erreichen.

Du könntest beispielsweise dein E-Mail-Marketing an einen Drittanbieter auslagern, der auf E-Mail-Automatisierung spezialisiert ist. Dies könnte einen signifikanten Unterschied in deinen gesamten Marketingkonversionsraten ausmachen.

Wenn du dich auf Kerngeschäftsfunktionen konzentrieren musst

Wenn du das Gefühl hast, dass dein Unternehmen zu viele Dinge tut, könnte es an der Zeit sein, Outsourcing in Betracht zu ziehen. Du möchtest wahrscheinlich alles allein erledigen, insbesondere wenn du dein Unternehmen von Grund auf aufgebaut hast. Du kannst jedoch nicht alles gleichzeitig erledigen.

Du musst dich auf das konzentrieren, was dein Unternehmen am besten kann. Welche Produkte und Dienstleistungen sind deinen Kunden am wichtigsten? Konzentriere deine Energie auf diese Kernaspekte und lagere die zweitrangige Aufgaben an einen Spezialisten aus, der dir helfen kann.

Wenn du dein Unternehmen schnell skalieren musst

Wenn dein Unternehmen schnell wächst, musst du deinen Betrieb entsprechend der Nachfrage und dem Bedarf deiner Kunden skalieren. Es dauert lange, neue Mitarbeiter einzustellen und neue Hardware zu kaufen, und du kannst dies möglicherweise nicht rechtzeitig tun, um die Nachfrage und den Bedarf deiner Kunden zu befriedigen.

Daher musst du an einen Dritten auslagern. Mit einem einzigen Vertrag erhältst du Zugriff auf ein gesamtes Netzwerk von Spezialisten und die gesamte Hardware, die du für die Skalierung deines Betriebs benötigst. Dies kann dir helfen, mit dem Wachstum deines Unternehmens Schritt zu halten und gleichzeitig dein Unternehmen in die Lage zu versetzen, erfolgreich zu sein.

Dies sind nur einige der vielen Situationen, in denen es für dich von Vorteil sein kann, Outsourcing durchzuführen. Wie wählst du das richtige Unternehmen, das dir helfen kann?

So wählst du das richtige Outsourcing-Unternehmen aus

Es gibt viele Unternehmen, die dir helfen können, bestimmte für dein Unternehmen erforderliche Bereiche oder Aufgaben auszulagern. Wie wählst du das richtige Unternehmen, das dir helfen kann? Zu den wichtigsten Elementen gehören:

Bewertung von Fachwissen und Erfahrung

Zunächst musst du dir Expertise und Erfahrung ansehen. Wie lange ist dieses Unternehmen schon in diesem Bereich tätig? Verfügen sie über die richtigen Zertifizierungen, um dir zu helfen? Haben sie sich mit ähnlichen Problemen schon in der Vergangenheit auseinandergesetzt?

Du suchst beispielsweise nach einem Unternehmen, das dir bei einem Marketing-Audit helfen kann. Haben sie diese Audits in der Vergangenheit durchgeführt? Mit welchen Unternehmen haben sie zusammengearbeitet? Achte darauf, dass sie über die notwendige Schulung und Erfahrung verfügen, um dir zu helfen.

Ruf und Referenzen bewerten

Als Nächstes musst du dir ansehen, was andere Unternehmen über diesen bestimmten Dienstleister zu sagen haben. Du kannst damit beginnen, die Website dieses Unternehmens zu besuchen, um zu sehen, ob es Bewertungen der Zielgruppe geteilt hat.

Vergiss nicht, dir auch einige Websites von Dritten anzusehen. Wenn es dir wichtig ist, mit einem bestimmten Unternehmen zusammenzuarbeiten, prüfe, ob es bereit wäre, dir einige Referenzen zu geben.

Wenn andere Unternehmen Gutes über dieses Unternehmen zu sagen haben, hast du vielleicht das richtige Unternehmen gefunden.

Eine Kosten-Nutzen-Analyse durchführen

Bevor du einen Vertrag unterschreibst, solltest du eine abschließende und gründliche Analyse der Kosten und Nutzen durchführen. Welche Arten von Dienstleistungen wird das Unternehmen für dich übernehmen? Wie viel werden die Dienstleistungen kosten? Ändert sich der Preis der Dienstleistung im Laufe der Zeit?

Schau dir dann an, wie sich dies auf deine Produktivität und deine Gemeinkosten auswirkt. Möglicherweise kannst du auf Hardware und Software verzichten, die du so nicht länger brauchst, und das Outsourcing-Unternehmen könnte dir helfen, deine Produktivität zu steigern. Reicht das aus, die Kosten ihrer Dienstleistungen auszugleichen?

Ein klare Kommunikation ist entscheidend

Schlussendlich ist eine klare Kommunikation der Schlüssel. Auf diese Weise kannst du das Beste aus deinen ausgelagerten Dienstleistungen herausholen.

Wenn du nach Tools und Services zur Maximierung der Effizienz deines Unternehmens suchst, solltest du dir die Angebote von Mailchimp genauer anschauen!

Nutze einen kreativen Assistenten, der dir helfen kann, eine starke Marketingkampagne zu entwickeln, die deine Konversionsrate maximiert. Achte auf eine überlegte Kommunikation mit deinen Outsourcing-Anbietern, sodass du den Nutzen ihrer Dienstleistungen optimal ausschöpfst!

Artikel teilen