Weiter zum Hauptinhalt

Hallo! Du kannst den Standard- und den Essentials-Tarif während einer kostenlosen Testphase ausprobieren. Starte noch heute kostenlos.

API‑Schlüssel‑Grundlagen: Einleitung

Der Begriff API‑Schlüssel sagt dir nichts? Wir haben alle Informationen für dich. Erfahre, was sie sind, wie sie funktionieren und warum sie für moderne Apps wichtig sind.

API-Schlüssel ermöglichen es dir, einzelne Benutzer und Projekte zu identifizieren, die versuchen, sich mit deiner Website oder App zu verbinden. Du kannst sie für die Verhaltenssegmentierung sowie für die Marketing-Personalisierung und -Automatisierung verwenden.

API-Schlüssel arbeiten mit Authentifizierungstokens, um leichter zu erkennen, wer auf dein Projekt zugreift. Während Benutzerauthentifizierungstoken vertrauenswürdige Geräte wie Laufwerke, Discs und physische Elemente sind, sind API-Schlüssel digitale Konstrukte, die über Software weitergegeben werden.

Die Verwendung von API-Schlüsseln bietet viele Vorteile, und kann deine Marketingmaßnahmen verbessern. In diesem Artikel erläutern wir, was API-Schlüssel sind und wie sie funktionieren. Außerdem erfährst du, wie du einen API-Schlüssel generierst und welche Best Practices du für ihre Verwaltung befolgen solltest.

Denke daran, dass die Verwendung von API-Schlüsseln zur Validierung und Segmentierung einzelner Benutzer zwar viele Vorteile bietet, sie jedoch nicht als hochsicher gelten. Das bedeutet, dass du sie regelmäßig ändern musst, um unbefugten Zugriff zu verhindern.

Daher ist es wichtig, häufige Probleme zu verstehen und eine sichere, robuste Anwendung wie die API von Mailchimp auszuwählen, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Was ist ein API-Schlüssel?

Ein API-Schlüssel ist ein einzigartiger Code, der Benutzeridentitäten validiert und eine eindeutige Kennung oder ein Authentifizierungstoken bereitstellt.

Sie lassen sich einfach mit einer API-Software erstellen, die die Codegenerierung automatisiert, einschließlich der Integration von Tags, die du verwenden kannst, um Benutzer für Marketing- und andere Zwecke zu segmentieren.

Ein API-Schlüssel reguliert API-Anforderungen zwischen Programmen und sie sind in IoT-Anwendungen (Internet of Things) üblich.

Du kannst beispielsweise Google- oder YouTube-API-Schlüssel über einen Schlüsselgenerator generieren. Mit den Projekt-API-Schlüsseln kannst du Aufrufe oder API-Anfragen von unbekannten oder nicht autorisierten Projekten ablehnen.

Apps verwenden die angegebene API, um das Programm, den Entwickler oder die Benutzerin zu identifizieren, der den Zugriff auf eine Website oder Anwendung anfordert.

Dieser Prozess erleichtert die freie Entwicklung und bietet Tools und Strategien, die für Marketingzwecke nützlich sind.

Darüber hinaus stehen viele Tools zur Verfügung, die die Erstellung und Verwaltung von Schlüsseln erheblich vereinfachen.

API-Schlüssel sind für viele moderne Apps und Services unerlässlich, aber für diejenigen, die das Konzept nicht kennen, können sie ein wenig verwirrend sein.

Ganz gleich, ob du ein Entwickler bist, der gerade erst mit APIs beginnt, oder eine Geschäftsinhaberin, die API-Schlüssel in ihre Plattform implementieren möchte – dieser Leitfaden vermittelt dir das grundlegende Wissen, das du für den Einstieg brauchst.

Wie funktionieren API-Schlüssel?

APIs erfordern einen Schlüssel, bevor Entwickler Anfragen stellen können. Die Website des Entwicklers bietet dir die Informationen, die du brauchst, um loszulegen. Daher ist es wichtig, die Regeln zu lesen und sie entsprechend anzuwenden.

Normalerweise erstellt du ein Konto und registrierst dein Projekt zusammen mit allen Informationen, die von den API-Admins angefordert werden.

Sobald deine API-Anfrage verarbeitet ist, erhältst du einen spezifischen API-Schlüssel in Form von zufällig generierten Zeichen, die mit deinem Projekt verknüpft sind.

In einigen Fällen erhältst du zwei Schlüssel, einen öffentlichen Schlüssel und einen privaten Schlüssel. Öffentliche Schlüssel kannst du mit Kunden und Arbeitskräften teilen.

Sie verfügen über eingeschränkte API-Zugriffsrechte auf die in der API gespeicherten Daten, aber du solltest dennoch genau überlegen, mit wem du diese Daten teilen möchtest. Private Schlüssel bieten Zugriff auf deine Daten und dein Entwicklerkonto. Du solltest sie nur an wichtige Entwickler weitergeben.

Hacker warten nämlich nur auf die Gelegenheit, Schwachstellen in der Codierung zu nutzen, um deine Server-API-Schlüssel zu stehlen und deiner App zu schaden.

Es ist wichtig, dass du mit der API-Dokumentation vertraut bist, damit du verstehst, wie man Schlüssel in Datenanfragen einfügt. Du kannst beispielsweise Tags oder Metadatenbeschriftungen erstellen, mit denen du Projekt-API-Schlüssel und Benutzer, die auf deine Website zugreifen, segmentieren oder identifizieren kannst.

Wie kannst du Tags verwenden, um deine Kunden zu segmentieren und zu verfolgen? Beispiele für Tag-Schlüssel sind Abteilungskennungen wie „Kostenstelle“ oder „Projekt“. Bei der Programmierung sollten Entwickler beachten, dass diese Tags zwischen Groß- und Kleinschreibung unterscheiden.

Arten von API-Schlüsseln

Es gibt zwei Arten von API-Schlüsseln: private Schlüssel und öffentliche Schlüssel.

Privater Schlüssel

Du verwendest private Schlüssel, um zwischen Servern zu kommunizieren. Private Schlüssel müssen geschützt werden, um zu verhindern, dass Hacker oder unbefugte Benutzer Zugriff auf sensible Daten erhalten.

Öffentliche Schlüssel

API-Eigentümer generieren öffentliche Schlüssel für Benutzer und Entwickler. Sie bieten Zugriff auf öffentliche Daten in einer Anwendung.

Warum sind API-Schlüssel für Unternehmen wichtig?

API-Schlüssel tragen zur Sicherheit bei und kontrollieren den Zugriff auf Software, Apps und Websites. Sie können dir auch helfen, Daten zu analysieren und Marketingaufgaben zu automatisieren, um dir ein klareres Bild von den Wünschen, Bedürfnissen und Problemen der Benutzer zu geben.

Hier findest du einen genaueren Überblick darüber, wie dein Unternehmen API-Schlüssel verwenden kann.

Sicherheit gewährleisten

Du kannst Schlüssel verwenden, um den Zugriff auf deine Daten zu steuern. Ein API-Schlüssel identifiziert und autorisiert Benutzer*innen, die einen API-Dienst anfordern.

Alle Benutzer erhalten eine eindeutige Kennung mit unterschiedlichen Berechtigungsstufen. So kann verhindert werden, dass Hacker in dein System eindringen. API-Schlüssel sind jedoch nicht hochsicher, da Benutzer ohne deine Erlaubnis Schlüssel mit Dritten teilen können.

Zugriff kontrollieren

Ein API-Schlüssel ist eine einfache Möglichkeit, zu kontrollieren, wie Benutzer auf deine API zugreifen. Es handelt sich um ein geheimes Token, das zur Authentifizierung von Benutzer verwendet wird und die Zugriffsebene abhängig von der Identität der Person oder des Projekts festlegt, die/das die Anfrage stellt.

Daten analysieren

Mit API-Schlüsseln kannst du Einzelpersonen und Projekte verfolgen, daher eignen sie sich perfekt, um herauszufinden, wer deine App nutzt oder auf deine Website zugreift. Du kannst diese Informationen verwenden, um Kennzahlen zu erstellen und deine Marketingstrategie zu verbessern.

Aufgaben automatisieren

Du kannst API-Schlüssel auch verwenden, um die Berichterstattung zu automatisieren, indem du Tags nutzt, um zu verfolgen, wie verschiedene Benutzer mit deinen Produkten interagieren. Du kannst zwar die Schlüsselgenerierung automatisieren, musst aber regelmäßig neue Schlüssel für API-Sicherheitszwecke zuweisen.

Generierung eines API-Schlüssels

Der API-Publisher bestimmt die Regeln, die für die einzelnen API-Schlüssel gelten, wobei die folgenden Schritte für die meisten anwendbar sind:

  • Melde dich bei einer cloudbasierten Konsole an. Benutzer können beispielsweise über die Google Cloud Platform Console Anfragen an Google Maps stellen.
  • Wähle ein bestehendes Projekt aus oder erstelle ein neues. Nach diesem Schritt kannst du einen API-Schlüssel anfordern.
  • Lege fest, welche API du verwenden möchtest, um dem Schlüssel die relevanten Zugriffsrechte zuzuweisen.
  • Beschränke die Anwendungsnutzung, um die Integrität und Sicherheit des Schlüssels zu gewährleisten. Wähle Anwendungs- und API-Beschränkungen aus. Anwendungsbeschränkungen begrenzen die Verbindungen zu Websites und Servern mit URL- oder IP-Adressen und iOS- oder Android-Apps. API-Beschränkungen bieten Zugriff auf APIs oder SDKs.

Wenn du die nachstehenden Best Practices befolgst, kannst du sicherere API-Schlüssel generieren:

  • Verwende nur gesicherte API-Schlüssel.
  • Stelle sicher, dass du die vom API-Publisher festgelegten Regeln verstehst.
  • Erteile über Benutzer-IDs und Passwörter Zugriffsberechtigungen.
  • Verwende Authentifizierungstoken, um Benutzer zu authentifizieren.
  • Verwende Verschlüsselung, die vom API-Server erkannt wird.

Die Verwendung von API-Schlüsseln

Du kannst API-Schlüssel in den Apps und auf der Website deines Unternehmens verwenden. Auf diese Weise hast du mehr Kontrolle darüber, wer auf deine Software zugreifen kann.

Obwohl es leicht ist, die Vorteile dieser Technologie zu erkennen, ist es wichtig zu wissen, wann sie verwendet werden soll. Du kannst Schlüssel z. B. verwenden, um anonymen Traffic zu blockieren und den Benutzerautorisierungsprozess zu sichern.

Mit einem API-Schlüssel für jede Benutzerin kannst du wichtige Informationen erfassen, die dein Marketingteam benötigt. Hier erfährst du mehr darüber, wie du API-Schlüssel in deiner Organisation verwenden kannst:

  • Anonymen Traffic blockieren: Dadurch kannst du verhindern, dass Hacker und böswillige Akteure sich mit deiner Website oder App verbinden. Außerdem ist es nützlich, wenn du Fehler in deiner App beheben musst.
  • API-Aufrufe kontrollieren: Durch die Kontrolle von API-Aufrufen kannst du den Traffic verwalten und die Authentizität aller Benutzer validieren.
  • Traffic identifizieren: Mit Schlüsseln und Tags kannst du Muster verwenden, um potenziell böswillige Aktivitäten und andere Probleme zu verhindern.
  • Protokolle filtern: Du kannst API-Serveraktivitäten filtern, indem du einen speziellen API-Schlüssel beantragst.

Es ist auch wichtig, die Einschränkungen eines API-Schlüssels zu verstehen. Für sichere Autorisierung lassen sie sich beispielsweise nicht verwenden, da das ein sicheres Authentifizierungstoken erfordert. API-Schlüssel funktionieren zwar sehr gut bei der Identifizierung von Projekten, sie werden dir aber nicht sagen, wer Projekteigentümer ist.

Befolge diese Best Practices beim Erstellen von API-Schlüsseln:

  • Beschränke deine API-Schlüssel
  • Nutze Anwendungs- und API-Beschränkungen
  • Lösche nicht verwendete API-Schlüssel
  • Ändere die Schlüssel regelmäßig
  • Speichere API-Schlüssel nicht in Code oder auf dem clientseitigen Server
  • Generiere nach einer Datenschutzverletzung neue Schlüssel

Sobald du die Vor- und Nachteile der Verwendung dieser Schlüssel kennst, um mehr über deine Benutzer zu erfahren, wirst du dich vielleicht fragen, wie sich der Prozess der Generierung und Verwaltung von Schlüsseln vereinfachen lässt. Nutze die Benutzerhandbücher von Mailchimp, um schnell loszulegen.

Probleme mit API-Schlüsseln, die du beachten solltest

API-Schlüssel sind nicht für alles geeignet. Du kannst sie nicht für sichere Autorisierung verwenden und entschlossene Hackergruppen finden in der Regel einen Weg, API-Schlüssel über Benutzerauthentifizierung oder mit anderen Methoden zu erhalten.

Außerdem sagen diese Schlüssel nichts darüber aus, wer für das Projekt verantwortlich ist, das eine Anfrage stellt. API-Schlüssel als Teil deiner Marketingforschungs- und Marktsegmentierungsprozesse zu verwenden hat allerdings mehrere Vorteile.

Mit der Mailchimp-API kannst du beispielsweise Tags verwenden, um deine Zielgruppe basierend auf verschiedenen Funktionen und Interessen zu gruppieren.

So kannst du Nachrichten personalisieren, die deine Geschäftskunden ansprechen. Du kannst auch die Marketingautomatisierung optimieren, indem du Tags verwendest, um deine Marketingkampagnen zu segmentieren.

Mailchimp verfügt über weitere Tools, mit denen du deine Marketingaktivitäten automatisieren kannst, um herauszufinden, was funktioniert und was nicht. Kontaktiere uns noch heute, um mehr über wichtige Tools wie API-Schlüssel zu erfahren, die dein Unternehmen voranbringen können.

Artikel teilen