Weiter zum Hauptinhalt

Hallo! Du kannst den Standard- und den Essentials-Tarif während einer kostenlosen Testphase ausprobieren. Starte noch heute kostenlos.

Ein Marathonläufer gibt Ausdauertipps zum Aufbau eines Unternehmens

Ob Training für einen Langstreckenlauf oder Marketing, beides erfordert einen methodischen Ansatz, bei dem der Schwerpunkt auf der Fokussierung liegt.

A man and a woman standing next to each other in a photograph

Das Marketing ist ein schnelllebiges Unterfangen, das von sich ständig ändernden Technologien und Trends beherrscht wird. Und in einer von Geschwindigkeit geprägten Branche sind langlebige Agenturen recht selten.

The Brandon Agency ist eine dieser bemerkenswerten Agenturen, die eine lange Geschichte bietet: Dieses Jahr feiert sie ihr 60-jähriges Bestehen.

Interactive Director Nick McNeill kennt sich mit Ausdauer aus. Außerhalb des Büros ist er auch ein begeisterter Marathonläufer. Er hat viele Parallelen zwischen Langstreckenlauf und dem Aufbau eines jahrzehntelangen Unternehmens gefunden.

Er und Ashley Henley, E-Mail-Marketing-Managerin, teilten ihre Kenntnisse über das Führen einer Agentur, welche die Konkurrenz überdauert.

Illustration of a person looking through binoculars.

Halte dich an die Grundlagen

Nick schreibt den Erfolg der Brandon-Agentur demselben Prinzip zu, auf dem er aufbaut: Bleibe deiner Grundlage treu.

"Behalte die Dinge im Auge, die wirklich wichtig sind, den Kern," sagt er.

Während du dich beim Laufen auf deinen Atem und deine Form konzentrierst und einfach nur einen Fuß vor den anderen setzt, geht es bei The Brandon Agency um Kapitalrendite, Leistungskennzahlen und die Nutzung von Daten für seine Klienten.

Sowohl beim Laufen als auch beim Marketing gibt es zahlreiche neue Techniken und Technologien. Obwohl sie hilfreiche Ergänzungen sein können, ist es wichtig, zu wissen, worum es in deinem Unternehmen geht, und sich daran zu halten.

Aber das fördert nicht nur die Langlebigkeit – Ashley hat auch bemerkt, dass seine starke Grundlage die Geschwindigkeit erhöht. Da wir über einen starken Kern und eine starke Routine verfügen, können "wir bei Bedarf schnelle Änderungen vornehmen und gleichzeitig eine hochwertige Arbeit aufrechterhalten," sagt sie.

An illustration of a small rodent carrying a trophy.

Sich Schritt für Schritt zu großen Zielen bewegen

Das Training für einen Marathon ist methodisch. Und oft ist der Einstieg, genauso wie im Geschäftsleben, der schwierigste Teil. Nick empfiehlt, die anfängliche Einschüchterung zu überwinden, indem man ein großes Ziel in viel kleinere Ziele aufteilt.

"Ich würde Witze darüber machen, dass ich beim Laufen Schwierigkeiten hatte, zum nächsten Briefkasten zu gelangen," sagt er. "Ich denke, dass die Unternehmen genau mit dem gleichen Problem zu kämpfen haben. Du könntest dazu verleitet werden, zu überlegen, was du tun solltest, wenn du einfach nur loslegen müsstest."

Als Agentur, Freiberufler oder Unternehmen jeder Art ist es produktiv, einen hochgesteckten Ehrgeiz im Auge zu behalten, aber es ist einfacher, loszulegen, wenn du dich auf etwas Erreichbares hin bewegst.

"Teile die Dinge in Einheiten auf. Ein Marathon geht über knapp 42,2 Kilometer – also laufe ich die ersten 5 Kilometer, dann konzentriere ich mich auf die zweiten 5 Kilometer, und wenn ich 21 erreiche, habe ich nur noch 21 vor mir," sagt Nick, und das gilt auch für Unternehmen.

Er empfiehlt auch, sich messen zu lassen und die eigene Arbeitslast bewusst unabhängig davon zu erhöhen, was du anbietest oder wie viele Klienten du bedienst – genau so, wie du beim Training die Kilometerzahl verfolgst und steigerst. "Eine der Regeln beim Laufen lautet, dass man von Woche zu Woche nicht um mehr als 10 % erhöhen sollte. Halte also ein gewisses Maß an Geschwindigkeit ein, mit der du die Dinge annimmst, und das hilft dir dabei, die Dinge im Auge zu behalten und nicht zu übertreiben," sagt er.

An illustration of a person climbing up stairs.

Entwickle deine Routine weiter und nimm die Herausforderung der Veränderung an

Wenn du dich auf ein 42,2-Kilometer-Rennen vorbereitest, empfehlen dir die meisten Experten, deine Route häufig zu wechseln – nicht nur zur Vorbereitung, sondern um zu verhindern, dass du dich langweilst oder mit der Zeit ausbrennst.

"„Man kommt bei allem in einen Trott, wenn man die Dinge nicht etwas auflockert“," sagt Nick. "Veränderung ist etwas, das für uns bei The Brandon Agency fast Pflicht ist – wenn es für uns eine Möglichkeit gibt, die Dinge zu optimieren oder effizienter zu machen oder einfach nur die Dinge frisch zu halten."

Obwohl sich die Agentur weiterhin auf innovative Wege konzentriert hat, um das Geschäft ihrer Kunden zu vergrößern, haben sich die Mittel dazu mit der Zeit unvermeidlich verändert. Als sie 1959 gegründet wurde, handelte es sich lediglich um ein Postkarten-Geschäft. Jetzt sind ihre Branchen viel umfangreicher und bieten alles, von Webdesign und SEO bis hin zu Markenstrategie und Social-Media-Management.

Natürlich hat sich die Marketinglandschaft in den vielen Jahren seit Beginn der Agentur verändert. Aber sie haben diese Veränderung gemeistert, indem sie sie wie gute Langstreckenläufer angenommen haben. „Betrachte es als neue Herausforderung“, sagt Nick.

An illustration of a person journaling.

Bleibe inspiriert und lerne dazu

Für The Brandon Agency hat die Erfahrung bewiesen, dass die Zukunft ständiges Lernen erfordert.

Ashley empfiehlt, bezüglich der gesamten Branche auf dem Laufenden zu bleiben, indem man "Blogs liest und Podcasts von anderen Branchenführern anhört und nie davon ausgeht, dass man alles weiß“," sagt sie. "Im Technologiebereich lernst du niemals aus. Es gibt in der Zukunft immer mehr, neue und bessere Dinge." (Sie empfiehlt This Week in Tech, den Litmus-Blog und Really Good Emails.)

Nick schlägt vor, motiviert zu bleiben, indem du deinen eigenen Fortschritt verfolgst und aus deiner Arbeit lernst.

"Ich denke, dass es bei Schulungen und im Marketing wichtig ist, ein Protokoll zu führen, damit du immer auf deine Geschichte zurückgreifen kannst. Dann kannst du zum letzten Jahr zurückkehren und sagen: „Ok, wir hatten einen wirklich guten Monat. Was war die Ursache dafür?“"

Unabhängig von deiner Methode, ob beim Laufen oder im Geschäft, besteht das Ziel darin, weiterzumachen – mit jedem Schritt ein wenig besser zu werden.

Artikel teilen