Weiter zum Hauptinhalt

Hallo! Du kannst den Standard- und den Essentials-Tarif während einer kostenlosen Testphase ausprobieren. Starte noch heute kostenlos.

Alt-Text

Alt-Text sind die Worte, die im HTML-Code verwendet werden, um das Erscheinungsbild oder den Zweck eines Bildes oder eines anderen visuellen Elements auf einer Webseite zu beschreiben.

Alt-Text wird auch als alternativer Text, Alt-Tags, Alt-Attribute oder Alt-Beschreibungen bezeichnet. Sie werden von Screenreadern gelesen, um die Barrierefreiheit von Websites zu verbessern, oder angezeigt, wenn ein Bild nicht geladen werden kann. Bild-Alt-Text wird verwendet, um Suchmaschinen dabei zu helfen, den Inhalt einer Webseite zu verstehen.

Deine Website ist entscheidend für den Erfolg deines Unternehmens. Du verwendest sie für alles, von der Generierung von Leads über Werbekampagnen bis hin zur Steigerung der Markenbekanntheit deiner Produkte und Dienstleistungen. Eine Sache, die jede Unternehmenswebsite hat, sind Bilder, und die Optimierung deiner Bilder kann dir helfen, deine Online-Sichtbarkeit und deinen Traffic zu erhöhen.

Immer wenn du auf deiner Website Bilder verwendest, um den Rest des Textes auf einer Seite zu unterstützen oder zu ergänzen, solltest du Alt-Text verwenden. Außerdem werden auf vielen Suchmaschinenergebnisseiten Bilder angezeigt. Daher ist es wichtig, dass du einen guten Alt-Text erstellst, damit die Webcrawler deinen Inhalt verstehen können.

Gute Alternativtexte können die Sichtbarkeit deiner Website durch SEO erhöhen und deine Website für Screenreader zugänglicher machen, damit sie auf deiner Website navigieren und zu wertvollen Kunden führen können.

Die Optimierung deines Alt-Textes kann dir jedoch helfen, ein besseres Benutzererlebnis für alle zu schaffen – nicht nur für Screenreader-Benutzer. Da sie auf Bildern angezeigt werden, die nicht geladen werden können, kann die Kenntnis des Inhalts der Bilder den Benutzern helfen, deine Website und deren Inhalt besser zu verstehen. Aber was ist ein Alt-Text und wie kannst du einen guten Alt-Text schreiben, damit du in den Suchmaschinen besser platziert wirst und die Barrierefreiheit deiner Website verbessert wird?

Was ist Alt-Text?

Bilder in Blogs und Website-Seiten werden nicht immer angezeigt, und nicht jeder kann sie sehen, einschließlich Suchmaschinen-Crawler.

Einfach ausgedrückt beschreibt Alternativtext ein Bild auf einer Webseite und bietet Suchmaschinen-Crawlern Kontext, um deine Seiten zu bewerten.

Das Bild-Tag in HTML bietet dir einen Platz, an dem du ein Bild, wie z.B. ein Foto, eine Infografik oder ein anderes visuelles Element auf deiner Website, so beschreibend wie möglich darstellen kannst.

MailChimp Langform -4 Grafik -2-01 (2)

Zum Beispiel wissen Crawler nicht, dass dein Firmenlogo dein Firmenlogo ist, obwohl es auf mehreren Seiten deiner Website erscheint. Deshalb musst du den Suchmaschinen einen Alt-Text zur Verfügung stellen, der ihnen hilft, den Inhalt und Zweck der Bilder auf einer Seite zu verstehen.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, Alt-Text zu Bildern auf einer Website hinzuzufügen, unter anderem über das HTML-img-Alt-Attribut über den Code der Website. Aber keine Sorge, wenn du kein Website-Entwickler bist. Die meisten Website-Builder und CMS-Tools ermöglichen es dir, Alt-Texte einfach über ein Dashboard oder die Website selbst zu erstellen und zu veröffentlichen.

Warum ist Alternativtext wichtig?

Ein effektiver Alt-Text sollte auf jeder SEO-Checkliste stehen, weil er Benutzern und Suchmaschinen einen wertvollen Kontext liefert. Das Hinzufügen von Alternativtext zu deinen Bildern mag wie ein unwichtiger zusätzlicher Schritt erscheinen, wenn du eine Website erstellst.

Dies ist jedoch von entscheidender Bedeutung, da es dir helfen kann, dein Ranking zu verbessern und die Benutzererfahrung zu verbessern. Wenn es richtig gemacht wird, kann Alt-Text deine Suchmaschinenoptimierung verbessern und es dir ermöglichen, natürliche Keywords zu Webseiten hinzuzufügen, was Suchmaschinen wie Google dabei hilft, deine Webseiteninhalte besser zu verstehen.

Jedes informative und nicht dekorative Bild sollte einen Alt-Text haben, weil er den Suchmaschinen helfen kann, den Inhalt und den Kontext deiner Webseite zu verstehen, aber warum solltest du ihn optimieren?

MailChimp Langform -4 Grafik -1-01 (2)

Barrierefreiheit

Bild-Alt-Text verbessert die Barrierefreiheit im Web, um Bilder und andere visuelle Inhalte für Menschen mit Behinderungen besser zugänglich zu machen. Screenreader können deinen Alt-Text vorlesen, damit Website-Besucher den Inhalt deiner Seite verstehen und leichter auf deiner Website navigieren können.

Benutzererfahrung

Die Benutzererfahrung ist für alle Websites von entscheidender Bedeutung. Alternativtext verbessert nicht nur das Benutzererlebnis für Menschen mit Behinderungen, sondern kann auch allen Benutzern helfen, den Inhalt deiner Seiten besser zu verstehen, insbesondere wenn sie deine Bilder nicht sehen können. Wenn ein Besucher eine geringe Bandbreite hat und die Bilder auf deiner Website nicht geladen werden, kann er trotzdem den Alt-Text lesen, damit er das Bild, das er nicht sieht, besser verstehen kann.

SEO

Wenn du möchtest, dass deine Website in Suchmaschinen wie Google rankt, musst du in SEO investieren. Natürlich gibt es viele Aspekte der Suchmaschinenoptimierung, darunter On-Page-, Off-Page- und technische Aspekte, die alle dazu beitragen können, dass Besucher dich online finden. Alternativer Text ist nur ein Aspekt der Bildoptimierung, der das Ranking verbessern kann, indem er den Suchmaschinen hilft zu verstehen, worum es auf deinen Seiten geht.

Wie wirkt sich Alt-Text auf die SEO-Strategie aus?

Entscheidend für deine Website und ihren Erfolg ist die On-Page-SEO, die aus Keywords, Website-Texten, Bildern und Meta-Tags besteht. Die Bildoptimierung durch das Hinzufügen von Alt-Text zu deiner Website kann das Benutzererlebnis verbessern und die globale und lokale SEO steigern.

Suchmaschinen-Crawler können keine Bilder lesen und keinen Kontext verstehen, aber sie können HTML lesen. Daher solltest du sicherstellen, dass deine Bilder optimiert sind, damit Suchmaschinen sie online verstehen und bewerten können.

Stell dir Folgendes vor: Du suchst bei Google nach dem Wort „Infografik-Beispiel“. Wenn du nach Bildern suchst, siehst du wahrscheinlich Bilder von Infografiken oder Infografikvorlagen. Diese Bilder haben einen Alt-Text, der Google hilft, sie zu bewerten, um sicherzustellen, dass die Benutzer ein gutes Erlebnis haben, indem sie relevante Ergebnisse für ihre Suche erhalten.

Einfach ausgedrückt, Bilder mit dem entsprechenden Alt-Text ranken in Suchmaschinen besser. Ohne sie können Suchmaschinen den Inhalt der Bilder oder der Webseite, auf der sie sich befinden, nicht richtig verstehen. Wenn deine Fotos zu verlinkten Suchergebnissen werden, können sie als Bilder auf Google Images oder als Bildpakete erscheinen, eine Art von Ergebnissen, die auf Suchmaschinenergebnisseiten (SERPs) angezeigt werden.

Wenn du die besten Alt-Text-Praktiken anwendest, kann der Traffic auf deiner Website steigen, wenn deine Bilder besser ranken, vor allem, wenn die Bildersuche Teil deiner übergreifenden SEO-Strategie ist.

Das heißt, Alt-Text ist nicht die einzige Möglichkeit, deine Bilder zu optimieren, aber es ist eine der wichtigsten. Neben dem Hinzufügen von Alt-Text solltest du auch Dinge wie die Bildgröße für die Seitengeschwindigkeit, die Anpassung der Bilddateinamen und die Wahl des richtigen Bildformats berücksichtigen, um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.

So kannst du SEO in deinem Bild-Alt-Text für dich nutzen

Da einer der wichtigsten Vorteile der Verwendung von Alt-Text zur Optimierung deines Bildes darin besteht, deine Online-Sichtbarkeit durch SEO zu erhöhen, kannst du ein paar Dinge tun, um die Chancen zu erhöhen, dass deine Bilder gerankt werden.

Der alternative Text sollte spezifisch sein, damit die Suchmaschinen das Bild und seinen Zweck auf deiner Website verstehen. Hier sind einige Möglichkeiten, SEO in deinem Bild-Alternativtext zu nutzen:

Beziehe Keywords ein

Bevor du mit der Erstellung von Alternativtext beginnen kannst, solltest du einige Keyword-Recherchen durchführen. Wenn du in SEO investierst, hast du zum Glück bereits die Keyword-Recherche durchgeführt, die notwendig ist, damit jede Seite in den Suchmaschinen gut platziert wird.

Die Optimierung deiner Bilder mit relevanten Keywords kann dir helfen, in den Suchmaschinen besser zu ranken, aber du solltest Keywords in deinem Alttext verwenden, wann immer es Sinn macht.

Natürlich sollte dein Keyword nicht der einzige Teil deines Alt-Textes sein, da du das Bild so gut wie möglich beschreiben solltest. Wenn du jedoch das richtige Keyword verwendest, vor allem eines, das du bereits auf der Seite als Ziel-Keyword einsetzt, hast du eine weitere Möglichkeit, den Suchmaschinen den Inhalt deiner Seite mitzuteilen.

Vermeide Keyword-Stuffing

Wir haben gerade besprochen, wie wichtig die Verwendung von Schlüsselwörtern in deinem Alt-Text ist, aber du solltest dies nur tun, wenn es sinnvoll ist, und Keyword-Stuffing nach Möglichkeit vermeiden.

Wenn du zum Beispiel eine Infografik hast, die den Besuchern zeigt, wie viel Wasser sie je nach ihrem Gewicht trinken sollten, und du auf das Keyword „wie viel Wasser trinken“ abzielst, könnte dein Alt-Text etwa so lauten: „Tabelle, die anzeigt, wie viel Wasser man je nach Gewicht trinken sollte.“

Natürlich wirst du wahrscheinlich auf mehrere Keywords auf derselben Seite abzielen. Du solltest Keywords nur verwenden, wenn sie Sinn ergeben, wie in unserem Beispiel. Kombiniere nicht mehrere Keywords für einen Alt-Text, vor allem, wenn er Benutzern oder Suchmaschinen keinen Kontext bietet.

Füge Kontext hinzu

Denk daran, dass eines der Hauptziele eines Alt-Textes darin besteht, Suchmaschinen und Benutzern einen Kontext zu liefern, der ihnen hilft, den Inhalt der Seite zu verstehen. Daher sollte sich dein Alt-Text-Kontext auf die gesamte Seite beziehen.

Wenn du einen Blog über die Zahngesundheit von Hunden hast, sollte dein Alternativtext dazu dienen, dass die Benutzer die Seite verstehen. Daher könnte dein Alt-Text für ein Bild eines Hundes beim Tierarzt „Golden Retriever wird zahnärztlich untersucht" oder „Hund wird in der Tierarztpraxis gewogen“, je nach Thema der Seite lauten. In diesem Beispiel könnte es in dem Artikel um Mundgesundheit, Gewicht oder Tierarztuntersuchungen bei Hunden gehen.

Suchmaschinen nutzen deinen Alt-Text, um festzustellen, worum es im Rest der Seite geht, daher ist es wichtig, dass du ihnen den Kontext lieferst. Im obigen Beispiel reicht ein Alt-Text von „Hund beim Tierarzt“ wahrscheinlich nicht aus, um den Suchmaschinen zu helfen, festzustellen, ob es auf der Seite um ein bestimmtes Thema der Hundegesundheit geht.

Fasse dich kurz

Der Alttext sollte nicht länger als 125 Zeichen sein, da Screenreader ihn nach etwa 125 Zeichen abschneiden. Allerdings tun dies nicht alle Screenreader, und die Einhaltung dieser Richtlinie ist nicht mehr entscheidend.

Dennoch ist es eine gute Idee, deinen Alt-Text so kurz wie möglich zu halten und gleichzeitig genügend Kontext und Informationen bereitzustellen, damit Benutzer und Suchmaschinen den Inhalt des Bildes und die gesamte Seite verstehen können.

Wie schreibe ich guten Alternativtext?

Guter Alternativtext ist entscheidend, aber du musst keinen Profi beauftragen. Jeder kann lernen, guten alternativen Text zu schreiben, der Bildern und Webseiten hilft, in Suchmaschinen zu ranken. Hier sind ein paar Tipps, die dir helfen, besseren Alt-Text zu schreiben:

Verwende Text aus dem Bild

Die Verwendung von Text aus Bildern kann dir helfen, besseren Alternativtext zu erstellen. Denke daran, dass Suchmaschinen und Benutzer mit Sehbehinderungen die Wörter auf einem Bild nicht lesen können. Wenn es irgendwelche Wörter auf dem Bild selbst gibt, solltest du sie im Alt-Text wiederholen. Die Verwendung von Text aus Bildern ist eine schnelle und einfache Möglichkeit, um mit dem Schreiben von Alt-Text zu beginnen, da du bereits die Wörter kennst, die du verwenden musst, um den Kontext zu erstellen.

Sei konkret

Wenn du dich konkret ausdrückst, kannst du das Bild für Suchmaschinen und Benutzer beschreiben, indem du ihnen hilfst, den Kontext des Bildes selbst und der gesamten Webseite zu verstehen. Wie wir bereits besprochen haben, ist der Kontext entscheidend. Wenn du den Suchmaschinen konkrete Beschreibungen zur Verfügung stellst, kannst du den nötigen Kontext und Informationen liefern, damit deine Seiten und Bilder in den SERPs besser ranken.

Wenn du so beschreibend wie möglich bist, kannst du den Benutzern, die die Bilder nicht sehen können, detaillierte Erklärungen geben.

MailChimp Langform -4 Grafik -3-01 (2)

Vermeide Alternativtext für dekorative Bilder

Ein leeres Alt-Attribut ist nicht immer schlecht für SEO oder Barrierefreiheit.

Manchmal verwenden wir Bilder, um den Text aufzulockern oder Webseiten besser aussehen zu lassen, aber sie erfüllen keinen wirklichen Zweck, der über die Gestaltung der Website hinausgeht. In diesen Fällen sind Alternativtexte nicht erforderlich.

Konzentriere dich stattdessen nur auf Alt-Text für Bilder, die Informationen vermitteln, wie z. B. Infografiken oder Stockfotos, solange sie dir helfen, Suchmaschinen und Benutzern einen Kontext zu liefern.

Rein dekorative Bilder, wie z. B. Markengrafiken oder solche, die dazu dienen, das Design einer Website zu verbessern, bieten keinen echten Nutzen für Screenreader oder Suchmaschinen.

Diese Elemente machen deine Website visuell ansprechender. Da sie jedoch keine kontextbezogene Bedeutung haben, die Suchmaschinen helfen könnte, den Inhalt deiner Seite zu verstehen, gibt es keinen Grund, Alternativtext für sie zu erstellen. Stattdessen sollten diese Bilder in deinen Code eingebunden oder als Bilder hochgeladen werden.

Wenn du keinen Alt-Text für ein bestimmtes Bild hinzufügst, werden sie von Screenreadern übersprungen. Deshalb ist es wichtig, den Inhalt deiner Seiten zu bewerten, um festzustellen, was notwendig und was dekorativ ist.

Kopiere nicht die Bildunterschrift

Es kann verlockend sein, die Bildunterschrift zu kopieren und als Alternativtext zu verwenden, aber dadurch erhalten Suchmaschinen keinen Kontext. Bildunterschriften sind nicht dasselbe wie Alternativtext, aber die Verwendung von beiden kann dem Inhalt auf deiner Seite einen Mehrwert verleihen.

Vergiss nicht die Bildschaltflächen

Schaltflächen sind visuelle Elemente auf deiner Website. Wenn es sich um Bilder mit eingebettetem Text handelt, solltest du immer Alt-Text einfügen.

Wenn du eine Schaltfläche hast, die ein Bild ist, musst du Benutzern und Screenreadern möglicherweise sagen, was auf der Schaltfläche steht, um den Besuchern die Navigation auf deiner Website zu erleichtern.

Erkläre nicht, dass es sich um ein Foto handelt

Du musst in deinem Alternativtext nicht erklären, dass du ein Foto beschreibst. Viele SEO-Neulinge machen den Fehler, „Foto von...“ zu ihrem Alttext hinzuzufügen, aber das ist einfach unnötig. Die Tatsache, dass du ein Alt-Tag im HTML-Code verwendest, sagt Suchmaschinen und Screenreadern bereits, dass du ein Bild beschreibst, sodass es überflüssig sein kann, es im Text selbst zu verwenden.

Wenn du „Foto von...“ in deinem Alt-Text verwendest, brauchst du außerdem mehr Zeichen als nötig, was die Aussagekraft deines Alt-Textes einschränkt, vor allem, wenn du deine Alt-Texte auf 125 Zeichen beschränkst.

Allerdings solltest du Screenreadern oder Suchmaschinen niemals sagen, dass du ein Bild beschreibst, aber du solltest vielleicht erwägen, den Bildtyp, den du verwendest, zu beschreiben, wenn er einzigartig ist. Wenn du zum Beispiel eine Illustration, ein Diagramm, ein Gemälde, eine Infografik oder ein anderes Bild hast, das kein Foto ist, solltest du es in deinem Alttext verwenden, um zu beschreiben, um welche Art von Inhalt es sich handelt.

Überprüfe den Alt-Text auf Tippfehler und andere Fehler

Tippfehler und andere Fehler können es Besuchern, die Screenreader benutzen, schwer machen, den Inhalt deiner Seite zu verstehen.

Außerdem können Tippfehler die Fähigkeit der Suchmaschinen einschränken, den Kontext deiner Bilder zu verstehen, was es ihnen erschwert, dich für deine Zielkeywords zu ranken. Da Barrierefreiheit und SEO entscheidend für den Erfolg deiner Website sind, solltest du immer den Alt-Text überprüfen, bevor du deine Inhalte veröffentlichst, um sicherzustellen, dass keine Tippfehler oder andere Fehler vorliegen.

Vernachlässige deine Alt-Texte nicht

Gute Alt-Texte zu verstehen, ist entscheidend für den Erfolg deiner Website, und jetzt ist es an der Zeit, sie in die Praxis umzusetzen. Bessere Alt-Texte bieten ein besseres Benutzererlebnis für alle und helfen den Suchmaschinen, den Zweck deiner Bilder und Webseiteninhalte zu verstehen, um das Ranking zu verbessern.

Mailchimp erleichtert das Erstellen und Hinzufügen von Alt-Text zu Bildern, wenn du unseren Website-Builder nutzt, ohne dass Vorkenntnisse erforderlich sind. Stattdessen kannst du Alt-Text aus Bildblöcken, Textblöcken und benutzerdefinierten Vorlagen erstellen, um deine SEO-Strategie auf die nächste Stufe zu bringen. Verbessere noch heute deine On-Page-SEO mit dem Website-Builder von Mailchimp.