Weiter zum Hauptinhalt

Hallo! Du kannst den Standard- und den Essentials-Tarif während einer kostenlosen Testphase ausprobieren. Starte noch heute kostenlos.

Was ist eine Metabeschreibung? Beispiele und Tipps

Metabeschreibungen beschreibt Suchenden, was sie finden, wenn sie auf Websites klicken. Hier erfährst du, wie du eine Metabeschreibung schreibst, die für mehr Klicks sorgt.

Wenn du eine Online-Suchmaschine verwendest, um online nach etwas zu suchen, kannst du zwischen unzähligen Ergebnissen wählen. Du kannst so viele Seiten durchklicken, wie du möchtest, bis du die gesuchte Seite findest, oder du kannst die Seitenbeschreibungen jedes Ergebnisses lesen. Wenn du beispielsweise nach der Eingabe deiner Suchanfrage eine Suchmaschinen-Ergebnisseite (Search Engine Results Page, SERP) anschaust, siehst du den Seitentitel mit einer kurzen Beschreibung darunter, die als Metabeschreibung bezeichnet wird.

Die Metabeschreibungen informieren die Benutzer darüber, was sie erwarten können, wenn sie deine Website besuchen. Diese Beschreibungen sind auf den Websites selbst nicht sichtbar. Vielmehr erscheinen sie auf den SERPs, um den Benutzern bei der Entscheidung darüber zu helfen, ob sie auf eine Website klicken sollen.

Eine optimierte Metabeschreibung kann den organischen Traffic eines Unternehmens steigern. Leider ist vielen Kleinunternehmern nicht klar, dass sie Einfluss auf das nehmen können, was in Suchmaschinen wie Google angezeigt wird. Die Metabeschreibungen helfen dabei, einen Benutzer zu überzeugen, auf ein Ergebnis zu klicken. Daher müssen sie optimiert werden, um den Personen beim Verständnis des Inhalts auf einer Seite zu helfen und sie gleichzeitig dazu zu veranlassen, auf die Seite zu klicken.

Die Grundlagen von SEO

Metabeschreibungen sind ein wichtiger Bestandteil der SEO-Strategie. Um jedoch zu verstehen, warum sie wichtig sind, musst du zuerst wissen, wie Suchmaschinen funktionieren. Wenn eine Person eine Abfrage in Google oder in eine andere Suchmaschine eingibt, erhält sie Ergebnisse basierend auf ihrer Abfrage. In den letzten Jahren hat Google auch aktualisiert, um die Verwendung von Suchabsichten zur Verbesserung der Benutzererfahrung miteinzubeziehen. Wenn Benutzer ihre Ergebnisse erhalten, sehen sie einen Titel und eine Beschreibung verschiedener Seiten von verschiedenen Websites. Sie verwenden den Metatitel und die Metabeschreibung, um zu entscheiden, ob sie klicken sollen, um zu einer bestimmten Seite einer Website zu gelangen.

SEO besteht aus drei Komponenten, die alle für jede SEO-Checkliste unerlässlich sind:

  • Off-Page: Off-Page-SEO umfasst die Verwendung von Backlinks, auch bekannt als Inbound-Links, die die Vertrauenswürdigkeit und Relevanz für Suchmaschinen beweisen und dir in SERPs zu einem höheren Ranking zu verhelfen.
  • Technisch: Technische SEO umfasst das Crawling und Indexieren von Website-Seiten. Damit deine Seite in einem SERP angezeigt wird, müssen Suchmaschinen sie zunächst durchsuchen und indexieren. Wenn Benutzer dann mithilfe einer Suchmaschine nach etwas suchen, sehen sie die relevantesten Informationen.
  • On-Page: On-Page-SEO umfasst die Verwendung von Keywords und Content-Optimierung, um Suchmaschinen und Benutzer zu verdeutlichen, worum es auf deiner Website geht. Die HTML-Tags, einschließlich Titel und Metabeschreibung, müssen diese Keywords beinhalten. Die Erstellung relevanter Inhalte mit einer Vielzahl von Keywords kann deinem Geschäft zu einem höheren Ranking in den SERPs verhelfen.

Leider erleichtern dir die Metabeschreibungen nicht gerade das Ranken in den SERPs, da sie nicht Teil des Ranking-Algorithmus sind. Allerdings können Unternehmen von ihnen profitieren, um ihren organischen Traffic zu erhöhen. Da Metabeschreibungen dabei helfen, Benutzer davon zu überzeugen, auf dein Ergebnis zu klicken, können mehr Klicks deinen organischen Traffic und die Klickrate (CTR) erhöhen. Suchmaschinen können diese Informationen nutzen, um festzustellen, ob dein bestimmter Link seine Position in SERPs wert ist.

Da die CTR deine Rankings und deinen organischen Traffic direkt beeinflussen kann, müssen deine Metabeschreibungen optimiert werden, um mehr Klicks zu fördern und den Traffic auf deiner Website zu steigern.

Was macht eine gute Metabeschreibung aus?

Es ist wichtig, eine gute Metabeschreibung zu verfassen, aber du musst wissen, wie du sie für Suchmaschinen und Benutzer optimieren kannst. Deshalb musst du lernen, wie du eine Metabeschreibung verfassen kannst, indem du die grundlegenden Komponenten und Merkmale verstehst.

Die richtige Länge

Es gibt festgelegte Richtlinien dafür, wie lange deine Metabeschreibungen sein dürfen. Wenn du zu viel schreibst, könnte deine Metabeschreibung in den Suchergebnissen gekürzt werden. Deine Metabeschreibung sollte nicht mehr als 155-160 Zeichen lang sein, damit sichergestellt ist, dass sie nicht mitten im Satz abgeschnitten wird. Du musst sie zwar kurz halten, aber das sollte dich nicht daran hindern, etwas zu verfassen, das die Benutzer von einem Besuch deiner Seite überzeugt.

Ein CTA

Metabeschreibungen überzeugen die Benutzer, auf deinen Link zu klicken, weshalb sie den Leuten erläutern müssen, was sie als Nächstes tun sollen. Gib den Benutzern einen Grund, auf deinen Link zu klicken, indem du ihnen einen starken CTA und eine Beschreibung lieferst, die sie über den Inhalt deiner Seite informiert.

Ziel-Keywords

Da du versucht hast, deine Metabeschreibungen zu verbessern, gehen wir davon aus, dass du an einigen anderen Inhalten auf den Seiten gearbeitet und damit begonnen hast, deine Website für Ziel-Keywords zu optimieren, damit du in den SERPs ein höheres Ranking erzielst. Wenn du dein Ziel-Keyword in deiner Metabeschreibung verwendest, können Google und andere Suchmaschinen die Absicht deiner Website verstehen. Dies fördert auch mehr Klicks, da Benutzer nach einer ähnlichen Abfrage suchen, wodurch sie eher auf Links klicken, die diese Informationen wiederholen.

Tipps zum Verfassen von Metabeschreibungen

Nachdem du nun die drei Hauptkomponenten einer Metabeschreibung verstanden hast und weißt, warum Metabeschreibungen für SEO und Website-Traffic wichtig sind, musst du lernen, wie du sie verfassen kannst. Hier sind einige Tipps, wie du eine Metabeschreibung verfassen und deine CTR erhöhen kannst.

Sei klar

In deiner Metabeschreibung wird zusammengefasst, was die Benutzer auf deiner Seite erwarten können. Wenn deine Inhalte nicht mit der Meta-Beschreibung übereinstimmen, hast du eine höhere Bounce-Rate auf deiner Website. Die Bounce-Rate ist zwar kein Ranking-Faktor, aber eine hohe Bounce-Rate bedeutet, dass Personen auf ein Ergebnis geklickt und die entsprechende Seite ohne Besuch einer anderen Seite verlassen haben, was deine Website-Konversionsraten beeinträchtigt.

Es gibt keinen Grund, eine irreführende oder ungenaue Metabeschreibung anzugeben, nur um mehr Besucher auf deine Website zu locken, da diese Besucher deine Website wieder verlassen, wenn deine Metabeschreibung und dein Inhalt auf der Seite nicht übereinstimmen.

Vermeide Duplikate

Wenn du deinen SEO-Weg beginnst, versuchst du vielleicht, Zeit zu sparen, indem du Metabeschreibungen auf ähnlichen Seiten wiederverwendest. Die Metabeschreibungen müssen jedoch eindeutig sein, da die Suchmaschinen sie verwenden, um festzustellen, wie relevant deine Inhalte sind, damit sie auf effektive Art mit der Benutzerabsicht übereinstimmen. Wenn Suchmaschinen Schwierigkeiten bei der Bestimmung dessen haben, wie relevant deine Inhalte sind, verwenden sie andere Inhalte auf der Seite für den Abgleich mit der Benutzerabsicht und für die Darstellung deines Inhalts.

Die Suchmaschinen verwenden möglicherweise nicht alle deine Metabeschreibungen, insbesondere wenn sie diese für die Suchanfrage und die Benutzerabsicht als irrelevant erachten. Wenn du also möchtest, dass Google die von dir verfasste Metabeschreibung verwendet, da sie die Klicks auf deine Website erhöhen kann, musst du Duplikate vermeiden.

Keine Keyword-Überfüllung

Keyword-Überfüllung gehört der Vergangenheit an, weil die Suchmaschinen erkannt haben, dass sie, wenn Seiten mit Keywords überfüllt sind, den Benutzern keinen Mehrwert bieten. Anstatt zu versuchen, Keywords in deine Meta-Beschreibung einzufügen, solltest du ein Keyword auf natürliche Art in der Kopie verwenden, um sicherzustellen, dass die Website dadurch effektiv zusammengefasst wird.

Berücksichtige die Absicht des Benutzers

Suchmaschinen berücksichtigen die Benutzerabsicht, wenn sie die Ergebnisse einer Abfrage anzeigen. Daher muss bei deinen Metabeschreibungen berücksichtigt werden, warum der Benutzer auf deinen Link klicken sollte. Daher kann sich die Art und Weise, auf die du deine Metabeschreibung verfasst, auf den Benutzertyp und seine Absicht auswirken. Wenn jemand zum Beispiel nach Tipps zur Webentwicklung sucht, ist deine Sprache in der Meta-Beschreibung womöglich technischer, um den Bedürfnissen von mittleren bis fortgeschrittenen Entwicklern gerecht zu werden, oder sie kann grundlegende Informationen für Anfänger und eine breitere Zielgruppe enthalten.

Beispiele für starke Metabeschreibungen

Du hast gerade alles erfahren, was du über Metabeschreibungen wissen musst, aber ohne Beispiele kann es schwierig sein, zu verstehen, wie du sie formulieren kannst. Im Folgenden findest du ein paar Beispiele, die dir helfen sollen, die wichtigen Elemente zu verstehen, die deine Metabeschreibungen enthalten müssen.

Beispiel 1: Mailchimp-Marketingautomatisierung und E-Mail-Marketing

„Mit der All-in-one-Marketing-, Automatisierungs- und E-Mail-Marketingplattform von Mailchimp kannst du dein Geschäft zu deinen Bedingungen ausbauen. Benutzerfreundlich – kostenloser Einstieg!“

Hier ein Beispiel für die Metabeschreibung von Mailchimp, die zur Homepage verlinkt. Wie du siehst, ist es prägnant mit umsetzbaren Elementen und einem überzeugenden CTA. Die Metabeschreibung von Mailchimp verrät den Benutzern, was sie erwarten können, wenn sie die Website besuchen, Das schließt Informationen zur Marketingautomatisierung und zum E-Mail-Marketing ein. Es verfügt auch über einen starken CTA, da es kostenlose Dienste bietet, die Benutzer zum Klicken anregen.

Beispiel 2: Abonnementbasierte Bäckerei

Verwöhne deinen Gaumen mit köstlichen Keksen, Kuchen, Cupcakes und vielem mehr. Bestelle deine Naschereien jetzt online. Abonnements ab nur 10 USD/Monat.

Auch dieses Beispiel ist kurz und bündig, damit es in den SERPs nicht gekürzt wird. Darüber hinaus verwendet es Aktionsbegriffe und sagt Benutzern genau, was sie erwarten können, wenn sie auf den Link klicken. Außerdem verfügt es über einen überzeugenden CTA und detaillierte Informationen über die Kosten des Service.

Beispiel 3: Geschäft mit Haustiertraining

Zeit zu finden, um deinen neuen Welpen zu trainieren, ist nicht immer einfach. Wir machen es dir leicht. Stubenreinheitstraining, Gehorsamkeitstraining, Verhaltenstraining, Clickertraining und vieles mehr.

Diese Metabeschreibung für ein Unternehmen, das sich auf Haustiertraining verlegt hat, konzentriert sich auf die Herausforderungen neuer Haustierhaltern und bietet Benutzern Beispiele für die von diesem Unternehmen angebotenen Lösungen. Sie fokussiert sich auf die Benutzer, um eine emotionalere Reaktion hervorzurufen, sodass Haustierhalter klicken, um mehr über die verschiedenen Dienstleistungen zu erfahren.

Erleichtere es deinen Kunden, dich zu finden

Metabeschreibungen ermöglichen es dir, Benutzern von Suchmaschinen dazu zu bringen, auf deine Links zu klicken. Dies sind Leute, die bereits nach Lösungen für ihre Probleme oder Antworten auf ihre Fragen suchen, sodass sie eher auf einen Link klicken, der ihre Anliegen in der Metabeschreibung anspricht. Das Schreiben optimierter und effektiver Metabeschreibungen erfordert Übung. Das Testen verschiedener Optionen im Laufe der Zeit kann dir helfen, die richtigen Worte zu finden, um deine Botschaft zu vermitteln und die Zahl der Klicks zu erhöhen.

Artikel teilen