Weiter zum Hauptinhalt

Hallo! Du kannst den Standard- und den Essentials-Tarif während einer kostenlosen Testphase ausprobieren. Starte noch heute kostenlos.

Leitfaden für Anfänger zu den zehn Teilen einer URL

Für das Funktionieren und die Auffindbarkeit deiner Website sind alle Teile einer URL wichtig. Erfahre mehr über den grundlegenden Aufbau einer URL und ihrer Erweiterungen.

Jedes Unternehmen braucht eine Website. Leider setzten viele Inhaber von Kleinunternehmen wichtige Aspekte ihrer Website, die deren Erfolg als Vertriebs- und Marketingtool beeinflussen können, nicht richtig um. Wahrscheinlich bist du dir über die Wichtigkeit dessen im Klaren, dass sich Texte gut verkaufen und ein Design wunderschön ist, aber wie viel Gedanken hast du dir über deine URL gemacht?

Vermutlich wählst du einen strategischen Domain-Namen anhand deines Firmennamens, aber es gibt noch andere Bestandteile deiner URL, die die Performance deiner Website beeinflussen können. Die meisten Leute wissen, was eine URL ist, haben aber keine Vorstellung von all den Bestandteilen, die dazugehören.

Auf den ersten Blick mag es so aussehen, als bräuchtest du die verschiedenen Bestandteile einer URL nicht zu kennen, solange dein Firmenname darin vorkommt. Website-URLs können jedoch eine wichtige Rolle bei der Performance deiner Website und deiner SEO-Strategie spielen. Lies weiter, um unsere URL-Aufschlüsselung zu entdecken und mehr über die verschiedenen Bestandteile einer URL und deren Einfluss auf dein Geschäft zu erfahren.

Was ist eine URL?

URL steht für "Uniform Resource Locator" und ist deine geschäftliche Webadresse im Internet. Eine URL ermöglicht Benutzern den Zugriff auf die Informationen auf deiner Website und enthält verschiedene Elemente, die Webservern verraten, welche Art von Inhalten und Informationen angezeigt werden sollen.

Website-URLs lassen sich bearbeiten, du kannst sie also nach Belieben ändern. Allerdings solltest du zunächst ein Verständnis dafür entwickeln, aus welchen Bestandteilen eine URL besteht und wie sich unterschiedliche URL-Strukturen auf deine gesamte Marketingstrategie auswirken können.

Ob du es glaubst oder nicht, der Aufbau deiner URL kann die Suchmaschinenoptimierung (SEO) positiv beeinflussen und dir so in Suchmaschinen wie Google zu einem höheren Ranking verhelfen, was wiederum die Benutzererfahrung und damit auch die Konversion verbessert.

Basic URL parts are the scheme, subdomain, second-level domain, top-level domain & subdirectory

Die grundlegenden Bestandeile einer URL

Die Anatomie einer URL zu verstehen, kann eine Herausforderung sein. Vielleicht kennst du deinen Domainnamen, bist dir aber nicht sicher, was die anderen Teile einer URL bedeuten und warum sie wichtig sind. Auch wenn URLs für deine Marketingstrategie nicht wichtig erscheinen, können sie die Leistungsfähigkeit deiner Website beeinflussen.

Schema

Das Schema, auch Protokoll genannt, ist der erste Teil einer URL und bestimmt, wie verschiedene Dateien auf einem Webserver angezeigt und an Benutzer übertragen werden.

Das Schema kann HTTP oder HTTPS sein, was bestimmt, ob die Webseite im Hypertext, auch HTML genannt, angezeigt wird.

Hypertext Transfer Protocol Secure (HTTPS) ist das gängigste Protokoll, da es durch die Verschlüsselung von Informationen, die auf einer Website eingegeben werden, wie Passwörter oder personenbezogene Daten, gesichert ist.

Subdomain

Die Subdomain bestimmt, welche Inhalte angezeigt werden sollen. Subdomains variieren je nach Art der Seiten und ihren Themen. Beispielsweise könnte eine Website mit einem Blog "Blog" als Subdomain verwenden.

Wenn du hingegen eine spezielle Seite für den Kundensupport anbietest, könnte deine Subdomain "Support" heißen, wobei deine URL ungefähr so aussehen würde: https://www.support.yourbusinesswebsite.com. Subdomains bieten deiner Website eine Inhaltshierarchie, mit der du verschiedene Bereiche deiner Website kategorisieren kannst.

Die gängigste Subdomain ist "www," was darauf hinweist, dass eine Website HTTP verwendet. Diese Subdomain ist jedoch nicht mehr erforderlich, wenn du online eine URL eingibst.

Second-level Domain (SLD)

Wenn du eine Domain kaufst, erwirbst du sowohl eine Second- als auch eine Top-Level-Domain. Die Second-Level-Domain (Domain der zweiten Ebene) ist der Teil deines Domainnamens, der dein Unternehmen repräsentiert. In den meisten Fällen wird dein Firmenname als Second-Level-Domain verwendet. Bei mailchimp.com ist die Domain der zweiten Ebene beispielsweise "mailchimp," was dir anzeigt dass du auf unserer Website bist, ohne weitere Informationen von der URL zu benötigen.

Dies ist oft einer der wichtigsten Teile einer URL, denn selbst wenn du nicht die gesamte Website-URL kennst, findest du mit einer kurzen Google-Suche nach dem Namen des Unternehmens dessen Website.

Top-Level-Domain

Die Top-Level-Domain (TLD), auch bekannt als Domain-Endung, ist der zweite Teil des Domainnamens. Bei mailchimp.com steht ".com" für die Top-Level-Domain.

Top-Level-Domains kennzeichnen die Art deiner Organisation. Beispielsweise verwenden Websites staatlicher Institutionen die Top-Level-Domain ".gov," während Firmen und Unternehmen in der Regel ".com" verwenden.

Weitere TLDs:

  • .mil
  • .edu
  • .ca
  • .net
  • .org

Natürlich gibt es noch viel mehr Endungen als .org-, .com- und .net-Domains. Eine länderspezifische TLD bezeichnet beispielsweise ein Land oder ein geografisches Gebiet, wie ".uk."

In den meisten Fällen werden Unternehmen wohl ihren Firmennamen als Second-Level-Domain und .com als TLD verwenden. Da .com die gängigste TLD für Unternehmen ist, erwarten deine Kunden, dass sie dich online leicht finden können, wenn sie die URL eingeben, die ihnen am sinnvollsten erscheint.

Da es sich um die gängigste TLD handelt, ist sie leicht zu merken. So kann man dich im Internet leicht finden, was die Benutzererfahrung (User Experience, UX) schon vor der ersten Interaktion zwischen Kunden und deinem Geschäft verbessert.

Unterverzeichnis

Ein Unterverzeichnis folgt der TLD in einer URL. Es wird auch als Unterordner bezeichnet und erleichtern Benutzern die Orientierung auf einer Website. Die URL dieses Artikels lautet beispielsweise https://mailchimp.com/resources/parts-of-a-url und das Unterverzeichnis ist "resources." Anhand des Titels dieses Unterverzeichnisses kannst du erkennen, dass du gerade unseren Abschnitt über Website-Ressourcen liest.

Natürlich kann der Titel deines Unterverzeichnisses beliebig sein, solange er dazu beiträgt, deine Inhalte zu gliedern und Menschen wie Suchmaschinen dabei hilft, die verschiedenen Arten von Inhalten auf deiner Website zu verstehen. Ein Unternehmen kann beispielsweise "Blog" oder bestimmte Produkt- oder Dienstleistungskategorien als Unterverzeichnis verwenden, um verschiedene Inhalte auf der Website zu ordnen.

An example of a complex URL structure

Komplexe URL-Anatomie

Die obigen Bestandteile einer URL sind nicht die einzigen Teile einer URL; URLs haben eine weit komplexere Struktur, sodass du möglicherweise andere Elemente auf deiner Website bemerken und sie ändern kannst, um dein Unternehmen, dessen Produkte und Dienstleistungen oder verschiedene Arten von Inhalten besser widerzuspiegeln.

Darüber hinaus können URLs andere Elemente enthalten, darunter:

Port

URLs können auch aus Ports bestehen, die den spezifischen Port eines Servers identifizieren, mit dem ein Browser verbunden ist. Ports werden als Zahlen angezeigt. Der Port für HTTP-Server ist beispielsweise 80.

Es ist wichtig anzumerken, dass Portnummern keine IP-Adressen sind. Anstatt eine bestimmte Maschine in einem Netzwerk zu identifizieren, werden Ports verwendet, um Apps auf einem System zu identifizieren.

Deine URL zeigt wahrscheinlich die Portnummer nicht an, da sie vom Browser angenommen wird. Deshalb musst du dir in der Regel keine Sorgen machen, es sei denn, dass sie angezeigt wird und die Ästhetik deiner URL beeinträchtigt.

Pfad

Pfade identifizieren Navigationsrouten auf Websites. Der Dateipfad befindet sich hinter dem Port in einer URL, identifiziert den Speicherort einer Datei auf dem Server und weist den Browser an, eine bestimmte Seite auf einer Website zu öffnen. In der URL mailchimp.com gibt es zum Beispiel keinen Pfad.

Wenn du jedoch auf unserer Website nach dem Wort "E-Mail" suchst, würdest du auf diese URL gelangen: https://mailchimp.com/search/?q=email, in der der Pfad /search/ lautet.

Es ist wichtig anzumerken, dass sich der Pfad von der Seite unterscheidet. Die Seite ist in der Regel der letzte Teil der URL. In der URL dieses Artikels sind beispielsweise "parts-of-a-url" (Teile-einer-URL) die Seite.

Abfrage

Wenn deine Website über eine Suchleiste wie die unsere verfügt, sehen die Benutzer die Abfrage, nach der sie suchen, in der URL. Jedes Mal, wenn in der URL ein Fragezeichen vorkommt, sagt das den Webbrowsern und Benutzern, dass eine Abfrage durchgeführt wird.

Der Anfang der Abfrage beginnt nach dem Fragezeichen in einer URL. In unserer Beispiel-URL von oben: https://mailchimp.com/search/?q=email, ist die Abfrage "E-Mail."

Parameter

Die Abfrage ist Teil einer Abfragezeichenfolge, auch bekannt als Parameter. Diese Parameter sind Variablen, die sich hinter dem Fragezeichen befinden, wenn es eine Abfrage nach einem bestimmten Keyword oder einer bestimmten Phrase gibt. URL-Parameter geben Benutzern und Suchmaschinen zusätzliche Informationen über die Seite, um Website-Inhalte zu filtern und zu organisieren. Sie können auch für die Identifizierung von Webseiten eines Archivs oder während einer Website-Suche verwendet werden.

Eine weitere häufige Verwendung von Parametern ist das Tracking bestimmter Marketingkampagnen in Analysetools wie Google Analytics.

Fragment

Fragmente in URLs geben einen genauen Speicherort auf einer Webseite an. Sie verwenden einen Hash-Code, der die Benutzer zu einem bestimmten Teil der Seite weiterleitet, wie etwa zu einer bestimmten Überschrift oder zu Antworten auf Anfragen, die sie in Suchmaschinen eingegeben haben.

Eine Beispiel-URL mit einem Fragment könnte so aussehen: https://www.yourbusiness.com/about#founder. In diesem Fall lädt der Browser die "Über"-Seite deiner Website und scrollt automatisch zum Abschnitt „Gründer“, der gegebenenfalls Informationen über die Person, die das Unternehmens gegründet hat, hervorhebt. Das Wort nach dem Hash-Code wird als Fragmentkennung bezeichnet, während der Hash-Code mit dem Wort als Fragment bezeichnet wird.

.com is generally considered better for SEO because it's more trustworthy than newer-generation TLDs.

Deine Benutzer anleiten

Was bedeuten nun all die Bestandteile einer URL für deine Website? Letztendlich kann sich deine URL auf die Benutzerfreundlichkeit und die Suchergebnisse auswirken. Der Aufbau einer URL identifiziert verschiedene Standorte deiner Website und deren Seiten. Ohne die richtigen URL-Komponenten kann es für deine Benutzer schwierig sein, auf deiner Website zu navigieren. Darüber hinaus kann eine schlechte Navigation zu einer schlechten Benutzererfahrung führen, die eine wesentliche Komponente der technischen SEO ist.

Glücklicherweise kannst du URLs leicht bearbeiten, um die Benutzerfreundlichkeit zu optimieren und deine Fähigkeit, in Suchmaschinen wie Google ein hohes Ranking zu erreichen, zu verbessern. Der Website-Builder von Mailchimp macht es leicht, Inhalte zu organisieren und eindeutige URLs zu kreieren, die die richtige Struktur besitzen, ohne dass du technische Fähigkeiten besitzen musst.

Artikel teilen