Weiter zum Hauptinhalt

Hallo! Du kannst den Standard- und den Essentials-Tarif während einer kostenlosen Testphase ausprobieren. Starte noch heute kostenlos.

Eine Preiserhöhung ankündigen, ohne Kunden zu vergraulen (mit Musterschreiben)

Wenn du deine Preise erhöhen musst, erfährst du in diesem Leitfaden mit Vorlage, wie du ein effektives Preiserhöhungsschreiben an deine Kunden verfasst.

Für jedes Unternehmen kommt der Zeitpunkt, an dem es die Preise für seine Produkte oder Dienstleistungen anpassen muss. Inflation ist oft unvermeidlich, und um sich inmitten der überall steigenden Preise über Wasser zu halten, musst auch du wahrscheinlich die Preise für deine Produkte oder Dienstleistungen erhöhen. Die Preise deiner Produkte oder Dienstleistungen zu erhöhen, ist jedoch nicht immer so einfach, wie das Preisschild zu ändern und fertig.

Die Preise für die Produkte oder Dienstleistungen in deinem Unternehmen zu erhöhen, ist notwendig, damit du weiterhin Gewinne erzielen kannst, aber deine Kunden werden wahrscheinlich nicht wirklich glücklich darüber sein. Anstatt deine Kunden beim nächsten Besuch in deinem Geschäft mit einem plötzlichen Preissprung zu überraschen, solltest du sie mit einem Preiserhöhungsschreiben warnen.

Ein Preiserhöhungsschreiben ist im Wesentlichen eine Ankündigung, die deine Kunden über Preisänderungen informiert. Wenn du ein Preiserhöhungsschreiben verfasst, musst du deinen Wortlaut sehr sorgfältig auswählen, damit du deine Kunden nicht verärgerst, da sie höchstwahrscheinlich nicht glücklich darüber sind, mehr Geld für deine Produkte zahlen zu müssen.

Lies diesen Blog-Beitrag weiter, um mehr darüber zu erfahren, wie du ein Preiserhöhungsschreiben verfassen kannst, warum eine Preisanpassung erforderlich ist, wie oft du deine Preise erhöhen solltest und vieles mehr. Um eine gute Beziehung zu deinen Kunden aufrechtzuerhalten, musst du sie über alle Änderungen in deinem Unternehmen auf dem Laufenden halten, und das bedeutet auch, dass du ein Preiserhöhungsschreiben verfasst.

Was ist ein Preiserhöhungsschreiben?

Ein Preiserhöhungsschreiben ist eine formelle Mitteilung, die ein Unternehmen an seine Kunden sendet, um sie über eine Preisänderung seiner Produkte oder Dienstleistungen zu informieren. Niemand mag es, zu hören, dass seine regelmäßigen Einkäufe teurer werden, aber Preiserhöhungen sind unvermeidlich, und der beste Weg, um Rückschläge zu vermeiden, ist, deine Kunden im Voraus darüber zu informieren, dass deine Preise steigen werden.

Das Letzte, was du willst, ist, Kunden aufgrund einer Preiserhöhung zu verlieren, aber es kann schwierig sein, herauszufinden, wie du sie auf respektvolle Weise informieren kannst. Der Versand eines Preiserhöhungsschreibens an Kunden ist notwendig, damit ein Unternehmen seine Beziehungen zu seinen Kunden aufrechterhalten kann. Ein plötzlicher Preisanstieg kann dazu führen, dass deine Kunden wütend werden, was zu einer hohen Kundenabwanderung führen und sogar deinen Ruf schädigen kann.

Damit dein Unternehmen bei deinen Kunden auch weiterhin einen guten Ruf genießt, musst du sie mit einem gut formulierten Preiserhöhungsschreiben ein wenig enttäuschen. Indem du sie darüber informierst, warum deine Preiserhöhung gerechtfertigt und für dein Unternehmen erforderlich ist, kannst du Vertrauen aufbauen und sie früh genug warnen, um sich auf die Erhöhung der Preise vorzubereiten.

Was sind häufige Gründe für Preiserhöhungen?

Jedes Unternehmen muss irgendwann seine Preise anheben, um trotz Inflation weiterhin Einnahmen zu erzielen und sich über Wasser zu halten. Natürlich ist es wichtig, die Kunden mit niedrigen Preisen bei Laune zu halten, aber wenn das auf Kosten von Geldverlusten geht, ist das keine kluge Geschäftsentscheidung. Als Geschäftsinhaber ist es wichtig zu wissen, wie du deine Produkte bepreist, damit du weiterhin einen Gewinn erzielen kannst.

Es gibt viele Gründe, warum ein Unternehmen die Preise erhöht, so z. B.:

Erhöhte Materialkosten: Wenn der Preis der Materialien, die du benötigst, um deine Produkte herzustellen, steigt, musst du auch die Preise deiner Produkte erhöhen. Dasselbe gilt für einen Anstieg der Arbeitskosten. Du kannst deine Produkte nicht weiter zum gleichen niedrigen Preis verkaufen, wenn es erheblich mehr kostet, sie herzustellen oder deine Dienstleistungen zu erbringen. Du musst zwangsläufig deine Preise erhöhen, damit dein Unternehmen Einnahmen erzielen kann.

  • Erhöhte Materialkosten: Wenn der Preis der Materialien, die du benötigst, um deine Produkte herzustellen, steigt, musst du auch die Preise deiner Produkte erhöhen. Dasselbe gilt für einen Anstieg der Arbeitskosten. Du kannst deine Produkte nicht weiter zum gleichen niedrigen Preis verkaufen, wenn es erheblich mehr kostet, sie herzustellen oder deine Dienstleistungen zu erbringen. Du musst zwangsläufig deine Preise erhöhen, damit dein Unternehmen Einnahmen erzielen kann.
  • Steigerung der Produktions- und Vertriebskosten: Die Inflation betrifft alle Branchen, auch Produktion und Vertrieb. Wenn es mehr kostet, deine Produkte oder die Materialien zu produzieren und zu vertreiben, die für die Herstellung deiner Produkte erforderlich sind, musst du deine Preise erhöhen. Auch eine Erhöhung der Steuern kann sich darauf auswirken, wie du deine Produkte bepreist.
  • Verbesserte Qualität: Angenommen, du möchtest die Qualität deiner Produkte verbessern und musst dafür teurere Materialien von einem hochwertigen Anbieter kaufen. In diesem Fall kostet es dich mehr, deine Produkte herzustellen, so dass auch der Preis steigen muss, damit du weiterhin Einnahmen erzielen kannst. Auch wenn deine Produkte genau gleich aussehen, musst du ein Preiserhöhungsschreiben versenden, um deine Kunden darauf vorzubereiten.
  • Geschäftswachstum: Geschäftswachstum ist sehr spannend, aber es bedeutet auch, dass du deine Preise ggf. erhöhen musst. Je mehr Kunden du hast, desto mehr kannst du die Preise deiner Produkte erhöhen, was deine bestehenden Kunden verärgern kann. Um dies zu vermeiden, ist es eine gute Idee, deinen Bestandskunden neue Dienstleistungen oder Vorteile anzubieten, damit du sie trotz der Preiserhöhung zufriedenstellen kannst.
  • Branchentrends: Um über Trends in deiner Branche mithalten zu können, musst du möglicherweise deine Preise erhöhen. Die Erhöhung deiner Preise stellt sicher, dass du mit anderen Unternehmen in deiner Branche konkurrieren kannst. Um mit deinen Branchenstandards Schritt zu halten, könnte es eine gute Idee sein, eine Wettbewerbsanalyse durchzuführen. Eine Wettbewerbsanalyse zeigt dir, wie viel deine Wettbewerber für ihre Produkte berechnen und ob ihr Preis ihre Qualität widerspiegelt. So kannst du sehen, wie deine Produkte abschneiden und bei Bedarf Anpassungen vornehmen.

Abonniere für weitere Marketingtipps, die direkt in deine Inbox gesendet werden.

5 Tipps zum Verfassen eines Preiserhöhungsschreibens an Kunden

Das Verfassen eines Anschreibens an Kunden zu einer Preiserhöhung kann schwierig sein. Du möchtest keinen Brief schreiben, der eine unerwünschte Gegenreaktion auslösen oder deine Kunden frustrieren wird. Du musst mit deiner Formulierung sehr vorsichtig sein, damit du sie auf eine nette und respektvolle Weise über die Preiserhöhung informieren kannst.

Hier sind fünf Tipps, wie du ein Anschreiben zu einer Preiserhöhung an deine Kunden verfassen kannst:

1. Versende die Ankündigung rechtzeitig im Voraus

Zunächst solltest du deinen Kunden und Kundinnen ausreichend Zeit geben, um sich auf diese Preiserhöhung vorzubereiten. Wenn sie häufig bei deinem Unternehmen einkaufen, müssen sie möglicherweise bei anderen Kosten Abstriche machen, um sich deine Dienstleistungen auch nach der Preiserhöhung noch leisten zu können; und darauf müssen sie sich vorbereiten.

Wenn sie rechtzeitig im Voraus Bescheid wissen, haben sie genügend Zeit, um sich mit der Preiserhöhung zu befassen und Anpassungen vorzunehmen. Es ist auch eine gute Idee, sie zu ermutigen, einige zusätzliche Einkäufe zu tätigen, bevor die Erhöhung tatsächlich eintritt. Letztendlich sollten sie wissen, dass du an sie gedacht hast, da dies zeigt, wie wichtig es dir ist, sie als Kunden zu behalten.

2. Sei direkt

Weiche dem Thema nicht aus, da dies falsch interpretiert werden kann. Sei stattdessen direkt und prägnant, vermeide lange, schriftliche Aufsätze. Anstatt eine lange E-Mail oder einen Brief zu schreiben, solltest du einige wichtige Punkte zu den Aktualisierungen des Produkts oder der Dienstleistung und anderen relevanten Informationen anführen.

Du musst nicht ins Detail über deine Preisgestaltungsmethoden oder andere Informationen über dein Unternehmen gehen. Komm so schnell und schön wie möglich auf den Punkt. Deine Kunden wollen nicht den ganzen Nachmittag damit verbringen, einen Aufsatz zu lesen, insbesondere nicht über etwas, das sie negativ beeinflusst.

Außerdem musst du dich in deinem Schreiben nicht übermäßig entschuldigen. Du kannst einräumen, dass eine Preiserhöhung unglücklich ist, aber es ist nicht notwendig, weiter ins Detail darüber zu gehen, wie sehr du etwaige Probleme bedauerst. Du musst hinter deiner Entscheidung stehen und deine Kunden wissen lassen, dass dies genau das ist, was geschehen muss, damit dein Unternehmen offen bleibt.

3. Gib deine Begründung an

Um ein effektives Preiserhöhungsschreiben zu verfassen, musst du deine Begründung angeben. Du kannst deinen Kunden nicht einfach sagen, dass sich deine Preise verdoppeln werden, und von ihnen erwarten, dass sie verstehen, warum. Du musst die Gründe in deinen eigenen Worten erklären, da dies dazu beitragen kann, dass deine Kunden nicht negativ reagieren.

Erkläre deinen Kunden beim Verfassen deines Preiserhöhungsschreiben, warum du die Preise erhöhst, und stelle den Wert deines Produkts positiv dar. Gib Details zu dem Wert an, den dein Produkt ihnen bringen wird, und dass der neue Preis es wert sein wird.

Wenn du beispielsweise deine Preise erhöhst, weil du die Qualität deiner Produkte verbessern möchtest, verdeutliche dies in deinem Brief. Beschreibe im Detail, wie viel besser diese Produkte sein werden, damit die Kunden sich auf sie freuen können, anstatt über die Preiserhöhung verärgert zu sein. Wenn du die Preise erhöhst, weil dein Unternehmen wächst, sage es deinen Kunden. Sei ehrlich und teile ihnen mit, dass die Preiserhöhung gerechtfertigt ist, damit sie nicht denken, dass du die Preise einfach anhebst, wenn du es möchtest.

Eine der besten Strategien zur Kundenbindung ist es, mit deinen Kunden in Kontakt zu treten. Die Begründung für eine Preiserhöhung zeigt deinen Kunden, dass du ihnen gegenüber transparent sein kannst und dass sie dir vertrauen können, was deine Kundenbindung verbessern kann.

4. Sei persönlich

Auch wenn dein Preiserhöhungsschreiben professionell sein sollte, bedeutet das nicht, dass du keinen persönlichen Aspekt hinzufügen kannst. Du möchtest, dass dein Brief so klingt, als ob er von einem Menschen verfasst wurde, der sich in die Frustrationen einer Preiserhöhung einfühlen kann, und nicht von einem Roboter, der einfach Informationen wiedergibt. Ein persönlicher Charakter in deinem Schreiben ist auch eine gute Möglichkeit, mit deinen Kunden in Kontakt zu treten, was für die Kundenbindung wichtig ist.

Denke daran, dass du ein Mensch bist, der mit anderen Menschen kommuniziert, anstatt eine Standard-Marketing-E-Mail für eine große Zielgruppe zu erstellen. Formuliere also dein Preiserhöhungsschreiben mitfühlend, zeige deinen Kunden, dass du sie schätzt, und reagiere auf alle Bedenken. Auch wenn du vorhast, deine E-Mails zu automatisieren, solltest du sicherstellen, dass sie immer noch einen persönlichen Aspekt haben, z. B. den Namen des Empfängers. Wenn deine Kunden erkennen, dass du dir die Zeit genommen hast, eine E-Mail zu erstellen, werden sie viel positiver reagieren.

5. Biete Unterstützung an

Bei einer großen Änderung, insbesondere in Bezug auf den Preis, wird es einige Kunden geben, die verärgert oder verwirrt sein könnten, daher musst du in deinem Brief eine Möglichkeit zur Unterstützung anbieten. Du kannst die Leser zu einer FAQ-Preisseite weiterleiten, auf der sie weitere Informationen finden, oder Informationen zu deinem Kundenserviceteam bereitstellen.

Eine Preiserhöhung kann für einige Kunden nachteilig sein, insbesondere wenn sie andere Aspekte ihres Lebens anpassen müssen, um die Erhöhung zu berücksichtigen. Daher ist es wichtig, am Ende deines Schreibens Unterstützung anzubieten und deine Kunden wissen zu lassen, dass du für sie da bist. Versichere ihnen, dass sie sich jederzeit an dich wenden können, wenn sie andere Fragen oder Bedenken bezüglich der Preiserhöhung haben. Du solltest ihnen die Möglichkeit geben, sich an dich zu wenden, denn wenn du dies nicht tust, wird sie sich wahrscheinlich an deine Konkurrenten wenden.

Wie oft solltest du deine Preise erhöhen?

Bevor du deine Preiserhöhungsschreiben versendest, musst du absolut sicher sein, dass deine Preise zumindest vorerst gleich bleiben. Du willst dir nicht die Mühe machen, ein Preiserhöhungsschreiben zu verfassen, nur um dann ein paar Monate später die Preise wieder zu erhöhen. Häufige Preiserhöhungen können deine Kunden vergraulen und ein schlechtes Licht auf dich werfen.

Es wird empfohlen, die Preise nur etwa einmal pro Jahr zu erhöhen, da mehrere Preiserhöhungen im Laufe des Jahres „hinterhältig“ wirken und den Kunden eine falsche Botschaft vermitteln können. Verschaff dir also bei Bedarf ein gewisses Polster, indem du die Preise etwas höher anhebst, um zu vermeiden, dass du in kurzer Zeit mehrere schlechte Nachrichten überbringen musst.

Vorlage für Preiserhöhungsschreiben

Wenn du Probleme hast, ein gutes Preiserhöhungsschreiben zu verfassen, könnte es hilfreich sein, eine Vorlage für ein Preiserhöhungsschreiben zu verwenden. Eine Vorlage für ein Preiserhöhungsschreiben enthält einen Überblick darüber, was dein Schreiben aussagen sollte. Du musst also nur deine eigenen Informationen einfügen, sie nach Belieben anpassen und schon bist du fertig. Hier ist ein Musterschreiben für eine Preiserhöhung, die du nutzen kannst, um dein eigenes zu verfassen:

Sehr geehrte(r) Herr/Frau [Kundenname],

vielen Dank für Ihre Treue zu [Name des Unternehmens]. Aufgrund unvorhergesehener Versand- und Materialkosten werden wir eine kleine Preisanpassung für [das Produkt/die Dienstleistung] um den Betrag von [USD vornehmen]. Diese Preiserhöhung wird am [Datum] wirksam.

Die Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen, da wir wissen, welche Auswirkungen sie auf unsere Kunden haben kann. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung bei dieser Änderung und versprechen, wie immer die hochwertigsten Produkte und Dienstleistungen zu liefern. Wenn Sie Fragen, Anmerkungen oder Bedenken haben, kontaktieren Sie uns bitte unter [Telefonnummer/E-Mail].

Mit freundlichen Grüßen [Firmenname]

Zusammenfassung: So verfasst du ein Preiserhöhungsschreiben

Ein Unternehmen dient dazu, seine Kunden zu bedienen, und als Geschäftsinhaber besteht dein Hauptziel darin, sicherzustellen, dass deine Kunden immer zufrieden sind. Aber manchmal kann man in eine Situation geraten, die sich kein Unternehmer wünscht, nämlich eine Preiserhöhung vornehmen zu müssen.

Preiserhöhungen sind für jedes Unternehmen unvermeidlich. Vielleicht möchtest du die Qualität deiner Produkte verbessern und musst daher teurere Materialien kaufen, um sie herzustellen, oder deine Produktions- und Vertriebskosten sind gestiegen. Oder vielleicht wächst dein Unternehmen und du musst deine Preise erhöhen, um mit der steigenden Nachfrage Schritt zu halten. Unabhängig von deiner Situation ist eine Preiserhöhung wirklich die einzige Option für dein Unternehmen, um dich über Wasser zu halten. Und obwohl es deine Kunden unzufrieden machen kann, muss es getan werden.

Die Führung eines Unternehmens ist keine einfache Aufgabe. Du musst dich um Kunden, Preiserhöhungen, Marketingkampagnen und vieles mehr kümmern. Wenn du Hilfe bei der Verwaltung oder Vermarktung deines Unternehmens benötigst, kannst du dafür Mailchimp verwenden. Mailchimp ist eine All-in-one-Marketingplattform, mit der Unternehmen effizienter arbeiten können. Mit Mailchimp erhältst du Zugriff auf Marketingtipps, E-Mail-Vorlagen, kreative Tools und vieles mehr, damit du erfolgreiche Marketingkampagnen erstellen und auf neue Weise mit deinen Kunden in Kontakt treten kannst.

Ob du Hilfe beim Verfassen eines Preiserhöhungsschreibens oder beim Vermarkten an deine Zielgruppe benötigst, mit Mailchimp bekommst du das alles und vieles mehr.

Was ist der Zweck eines Preiserhöhungsschreibens?

Der Hauptzweck eines Preiserhöhungsschreibens besteht darin, Kunden darüber zu informieren, dass es eine bevorstehende Preisänderung bei den Produkten oder Dienstleistungen eines Unternehmens gibt. Die Formulierung dieser Mitteilung ermöglicht es Unternehmen, die Preiserhöhung transparent zu gestalten und mehr Kontext für ihre Gründe zu bieten. Wenn ein Unternehmen beschließt, seine Preise zu erhöhen, ist es wichtig, dass es seine Kunden im Voraus darüber informiert, um größere Rückschläge zu vermeiden.

Es wäre schade für dein Unternehmen, Kunden zu verlieren, nur weil du deine Preise oder Preisstruktur änderst. Wenn Unternehmen diese Updates im Voraus kennen, können sie einen guten Ruf bei ihren treuen Kunden aufrechterhalten, indem sie ihnen ein Preiserhöhungsschreiben senden.

Wie führst du eine Preiserhöhung ein?

Der beste Weg, um deinen Kunden eine Erhöhung bekanntzugeben, ist ein Preiserhöhungsschreiben. Preiserhöhungen sind bei Unternehmen üblich und gerechtfertigt. Alle Unternehmen erhöhen ihre Preise zu bestimmten Zeitpunkten aus verschiedenen Gründen:

  • Gestiegene Materialkosten
  • Gestiegene Produktions- und Vertriebskosten
  • Verbesserte Qualität
  • Unternehmenswachstum
  • Branchentrends

Unabhängig von deiner Argumentation ist es wichtig, deine Kunden im Voraus über Preiserhöhungsschreiben, E-Mails und Social-Media-Beiträge zu informieren. Indem du deinen Kunden deine Rechtfertigung für eine Preisänderung erläuterst, stärkst du das Vertrauen in dein Unternehmen weiter. Nenne auch alle Vorteile, die diese Preiserhöhung für deine Kunden mit sich bringt. Wenn du zum Beispiel die Qualität deines Produkts verbesserst, solltest du deine Kunden darüber informieren, dass es eine Korrelation zwischen dem gibt, was sie bezahlen und was sie erhalten.

Solltest du den Kunden eine Preiserhöhung immer ankündigen?

Ja. Es ist immer eine gute Idee, eine Preiserhöhung anzukündigen. Du solltest Kunden, die deiner Marke treu waren, auf keinen Fall vor den Kopf stoßen. Transparenz ist entscheidend, wenn es um Kundentreue und Kundenbindung geht. Die Ankündigung einer Preiserhöhung durch ein Preiserhöhungsschreiben, die Auflistung auf deiner Website und die Veröffentlichung in den sozialen Medien gibt Unternehmen die Möglichkeit, ihren Kunden mitzuteilen, warum die Änderung jetzt stattfindet. Als Unternehmen solltest du erklären, wohin dieses zusätzliche Geld fließen wird, wie das Produkt/die Qualität verbessert wird oder ob es für höhere Betriebskosten verwendet wird.

Wie sagst du einem Kunden, dass der Preis nicht verhandelbar ist?

Die Formulierung eines Preiserhöhungsschreibens kann schwierig sein, du willst informieren, aber dennoch strikt sein – die Preise sind nicht verhandelbar. Je nach Art deines Unternehmens kannst du eine Strategie zur Preiserhöhung umsetzen, die nach und nach eingeführt wird, um deine Kunden nicht zu schockieren.

Das ist jedoch nicht für alle Unternehmen möglich. Mach deinen Kunden bei der Ankündigung von Preisänderungen deutlich, dass diese Änderungen aus einem bestimmten Grund vorgenommen werden und dass dein Unternehmen diese Entscheidung nicht aus einer Laune heraus getroffen hat. Du willst Vertrauen in dein Unternehmen aufbauen und möchtest, dass deine Kunden wissen, dass eine Preiserhöhung zwar kurzfristig unpraktisch sein könnte, sie aber langfristig davon profitieren werden.

Artikel teilen