Weiter zum Hauptinhalt

Hallo! Du kannst den Standard- und den Essentials-Tarif während einer kostenlosen Testphase ausprobieren. Starte noch heute kostenlos.

Das Potenzial der Personalisierung: So machst du deine E‑Mail‑Strategie menschlicher

In unserer letzten Ausgabe haben wir uns mit Segmentierung und Automatisierung beschäftigt. Jetzt kümmern wir uns um die Personalisierung.

Hero image for The Power of Personalization — How to Humanize your Email Efforts

„Im E-Mail-Marketing“, so Amanda Severs von Rockhouse, „sind Segmentierung, Marketingautomatisierung und Personalisierung das A und O.“ In unserer letzten Ausgabe haben wir uns mit Segmentierung und Automatisierung beschäftigt. Jetzt kümmern wir uns um die Personalisierung.

Intelligente Marketer möchten nicht wie ein Spambot klingen. Personalisierung – mithilfe von Mailchimp-Merge-Tags – ermöglicht es dir, Kunden wie Menschen zu behandeln und nicht nur, weil du den Namen eines Kunden kennst.

Stell dir zum Beispiel eine Konzertbesucherin namens Sarah vor. Dank der Abonnentenaktivitätsberichte von Mailchimp weiß Rockhouse Partners, dass Sarah gern zu Punk-Konzerten geht. Das Unternehmen weiß auch, dass Sarah in Raleigh, New York, lebt und Tickets für Shows in der Pour House Music Hall gekauft hat. Wenn Rancid also in die Stadt kommt, kann Amanda eine persönliche Kampagne entwerfen, die nicht nur Sarahs Namen enthält, sondern auch auf Konzerte hinweist, die sie in der Vergangenheit besucht hat.

Angenommen, Sarah öffnet diese E-Mail, kauft aber keine Tickets. Ein paar Tage später kann Rockhouse eine gezielte E-Mail an Sarah und andere Personen wie sie senden, die die E-Mail zwar geöffnet, keine Tickets gekauft haben.

„Wenn wir mit Follow-up-Kampagnen personalisierter werden, beschert uns das zusätzlichen Umsatz“, sagt Amanda.

Durch das kontinuierliche Tracking des Kundenverhaltens kann Amanda die Personalisierung ihrer Kampagnen so lange optimieren, bis sie den richtigen Punkt gefunden hat.

Ständiges Testen

Mit A/B-Tests machen Amanda und ihr Team aus guten Kampagnen großartige Kampagnen. Es ermöglicht Rockhouse, Kundendaten zu nutzen, um kleine, aber wichtige taktische Fragen zu beantworten:

  • Klicken mehr Personen auf „Tickets kaufen“, wenn sich die Schaltfläche oben oder unten in der E-Mail befindet?
  • Klicken sie eher darauf, wenn es „Tickets jetzt kaufen“ oder „Tickets heute kaufen“ heißt?
  • Was ist, wenn die Vorlage blau ist? Was ist, wenn sie rot ist?
  • Wie sieht die perfekte Kombination aus all diesen Variablen (und anderen) aus, um das Engagement zu maximieren?

Ein gutes Marketingteam findet alle möglichen cleveren Optionen, um A/B-Tests zu verwenden. Zum Beispiel hat Rockhouse kürzlich damit begonnen, Emojis in die Betreffzeilen einiger E-Mail-Kampagnen seiner Kunden einzuzufügen.

„Zunächst dachte ich, es sei irgendwie albern und niemand würde sich dafür interessieren“, sagt Amanda. „Als wir sie getestet haben, war die Öffnungsrate bei den E-Mails mit Emojis in der Betreffzeile jedoch um mindestens 20 % höher. Es zeigt einfach, wie wichtig es ist, in den Inboxes aufzufallen.“

Deine Listen auf dem neuesten Stand halten

Du musst deine E-Mail-Listen auf dem neuesten Stand halten, um deine Kampagnen optimal nutzen zu können. „Mailchimp macht es dir sehr leicht, deine E-Mail-Listen zu pflegen, damit sie nicht veraltet sind“, sagt Amanda.

Rockhouse verwendet Mailchimp-Berichte, um Listenwachstum, Öffnungsraten, Klickraten und Abbestellquoten zu überwachen. Wenn eine Gruppe von Interessenten eine Weile inaktiv ist, wird Amanda eine „Win-Back-Kampagne“ erstellen – eine E-Mail, mit der eine Liste inaktiver Empfänger wieder motiviert werden soll. Wenn das nicht funktioniert, ist es an der Zeit, diese Abonnenten aus der Liste zu entfernen.

Bei der Migration einer Liste zu Mailchimp für neue Kunden verwendet Rockhouse die Datenvalidierungsfunktion, um festzustellen, welche Abonnenten behalten werden sollen und welche nicht.

„Bei der Datenvalidierung wird jeder Abonnent mit A, B, C, D oder F bewertet“, erklärt Amanda. „Diejenigen mit einem „A“ sind erfolgsversprechend. Diejenigen mit einem „F“ willst du offensichtlich nicht auf deiner Liste haben.“

Artikel teilen