Weiter zum Hauptinhalt

Hallo! Du kannst den Standard- und den Essentials-Tarif während einer kostenlosen Testphase ausprobieren. Starte noch heute kostenlos.

Was ist ein Webinar? So veranstaltest du ein Webinar für dein Geschäft

Ein Webinar ist eine einfache, erschwingliche Möglichkeit, um dein Produkt zu bewerben, die Beziehungen zu deinen Kunden zu verbessern und Mitarbeiter zu schulen. Hier erfährst du, wie du ein Webinar für dein Unternehmen hostest.

Angesichts der Zunahme digitaler Meetings, Einzeltermine und Konferenzen sind Webinare noch beliebter geworden.

Unternehmen jeder Größe stellen fest, dass virtuelle Meetings viel Geld bei den Reisekosten sparen und dass Online-Meetings für beide Seiten effektiv sind.

Du brauchst zwar einige grundlegende technische Fähigkeiten, um ein Webinar oder ein Webseminar zu erstellen, aber du kannst lernen, dein Webinar selbst aufzuzeichnen, oder ein Unternehmen beauftragen, das sich auf virtuelle Präsentationen spezialisiert hat.

Geschäftsleute nutzen jetzt Zoom oder eine ähnliche Webinar-Hosting-Software, um virtuelle Meetings zu ermöglichen. Zoom-Meetings finden jetzt in jeder Branche statt, auch bei wichtigen medizinischen Terminen zwischen Patienten und Ärzten.

Wenn die Menschen bereit sind, Zoom ihre persönlichen Arzttermine anzuvertrauen, kannst du sicherlich einen Weg finden, um deinen Kunden über ein Webseminar hervorragende Inhalte anzubieten.

Was ist ein Webinar?

Ein Webinar ist die Internetversion eines Seminars. Anstatt eine Konferenz in einem anderen Bundesland zu besuchen, um dein Seminar zu präsentieren, kannst du dein Webinar online anbieten.

Du kannst dein Webinar aufzeichnen und es dann kostenlos oder über einen Abonnementdienst für die Kunden zugänglich machen. Online-Webinare können im Voraus aufgezeichnet oder live gestreamt werden.

Webseminare können mehr als einmal angesehen werden und machen die Interaktion mit Kunden, Mitarbeitern oder der Öffentlichkeit kostengünstiger. Du wirst feststellen, dass die Leute dein Webinar aufgrund unterschiedlicher Zeitzonen rund um die Uhr anschauen.

Was ist ein Zoom-Webinar?

Ein Zoom-Webinar ist ein Webseminar, das von einem von Zoom hergestellten Softwareprodukt durchgeführt wird. Es handelt sich um eine Webinar-Software, mit der du virtuelle Veranstaltungen, Termine, Meetings oder Webinare auf jedem PC, Mac oder Mobilgerät erstellen kannst.

Was ist ein Webinar-Kurs?

Ein Webinar ist ein virtueller Kurs. Anstatt sich persönlich zu treffen, treffen sich die Kursmitglieder auf Zoom oder einer anderen Webinar-Softwareplattform, um zuzuhören und ihre Lektion virtuell anzusehen. Dies war für Hochschulstudenten erfolgreich, da sie per Fernzugriff am Präsenzunterricht teilnehmen konnten.

Während der Pandemie waren Kinder jeden Alters Webinar-Teilnehmer, die virtuell an ihrem Unterricht teilnahmen. Die Lehrer lernten, wie sie virtuell unterrichten können, und die Eltern halfen den Schülern bei der Heimarbeit für den Unterricht.

Die Webinar-Kurse hatten gemischte Ergebnisse. Kleine Kinder haben die größten Probleme, an Fernkursen teilzunehmen und zu lernen. Live-Webinare eignen sich für die meisten Themen am besten für Erwachsene, sofern sich die entsprechende Lektion virtuell präsentieren lässt. Die Hochschulen hatten mit Online-Kursen viel Erfolg. Du kannst auch andere Online-Kurse für eine Reihe von Themen finden, die Erwachsene jeden Alters interessieren.

Vorteile eines Webinars

Die Webinare bieten dem Moderator und den Kunden mehrere Vorteile.

1. Vollständig aus der Ferne

Die Webinare werden als Fernveranstaltungen abgehalten und wurden von den Unternehmen und Organisationen bereitwillig wie andere Arten von Fernarbeit übernommen. Die Menschen arbeiten gerne von zu Hause aus und können an zahlreichen Webinaren teilnehmen, ohne jemals ihr Homeoffice verlassen zu müssen.

2. Du kannst Erkenntnisse über deine Zielgruppe gewinnen

Die Webinare geben dir die Möglichkeit, die Betrachter digital zu verfolgen, und sie erleichtern auch Online-Diskussionen mit Kunden, um dir ihre Perspektive, ihre Bedürfnisse und ihre Probleme oder Bedenken zu vermitteln.

Dies eröffnet dir die Möglichkeit, die Probleme der Kunden zu ihrer Zufriedenheit zu lösen oder ihnen Lösungen über den Kundenservice anzubieten, um so ein positives Ergebnis für dich und die Kunden zu erzielen.

Ein weiterer Zweck eines Live-Webinars kann darin bestehen, die Customer Journey durch deinen Marketingtrichter zu beginnen. Deine erste Konversion kann in der Registrierung für das Webinar oder die Initiierung einer Webinar-Registrierung bestehen, um ihnen zu vermitteln, was sie tun müssen, um den nächsten Schritt zum Kauf deines Produkts zu machen.

3. Du kannst Leads generieren

Unabhängig davon, ob dein Webinar live gestreamt oder zur Präsentation aufgezeichnet wird, bietet es dir die Möglichkeit, deine Produkte und/oder Dienstleistungen hervorzuheben und zu bewerben und neue Leads für deinen Verkaufstrichter zu generieren. Eine Methode besteht darin, ihnen kostenlose Webinare im Austausch für ihre E-Mail-Adresse anzubieten, um ihnen deinen E-Mail-Newsletter zu senden.

Die Zielgruppendaten, die du in deinem Webinar sammelst, können sehr nützlich sein, um zu verstehen, wie du neue Leads ansprechen kannst und welche Art von Inhalten für sie erstellt werden sollten, damit sie bereit sind, einen Kauf zu tätigen.

4. Du kannst die Beziehung zu deinen Kunden festigen

Da du dich (mindestens virtuell) den Kunden stellst, sind Webinare eine gute Möglichkeit, eine persönliche Beziehung und gute Kundenbeziehungen aufzubauen. Sie erfahren mehr über dich, und du kannst sie über Online-Chat, Antworten auf Fragen und Konversionen kennenlernen.

5. Einfache Schulung der Mitarbeiter

Ein Onboarding-Webinar für Benutzer ist ein effektives Tool zur Schulung von Mitarbeitern, insbesondere für solche, die aus der Ferne und in einer anderen geografischen Region arbeiten.

Tatsächlich kannst du alle deine Fernmitarbeiter für dein Webinar versammeln und dann eine Live-Diskussion führen, um sie in den Prozess einzubeziehen, ohne dass sie ihr Homeoffice verlassen müssen.

6. Erschwinglich

Webinare sind erschwinglich. Du musst keinen Raum mieten. Du musst keine Speisen und Getränke bereitstellen. Du musst deiner Zielgruppe keine Reisekosten erstatten. Alles, was du brauchst, ist eine gute Internetverbindung, eine Kamera zum Aufzeichnen oder Live-Streamen und die Software, die du zum Teilen benötigst.

So erstellst du ein effektives Webinar

  • Lege deine Ziele fest
  • Fasse dich kurz.
  • Plane die Teilnahme
  • Wähle deine Plattform
  • Bewirb dein Webinar

Lege deine Ziele fest

Damit ein Webinar erfolgreich ist, musst du entscheiden, was das Webinar erreichen soll. Unter Berücksichtigung dieser Ziele kannst du einen groben Entwurf dessen erstellen, was du in dein Webinar aufnehmen solltest.

Fasse dich kurz.

Die Menschen haben kurze Aufmerksamkeitsphasen. Das bedeutet, dass du dein Webinar so kurz wie möglich gestalten und gleichzeitig deine Ziele erreichen solltest.

Wenn dein Thema komplex ist, kannst du dein Webinar in eine Reihe kurzer Webinare aufteilen. Letztendlich sollte dein Webinar nicht länger als 60 Minuten dauern. Aber denke daran, dass dein 60-minütiges Webinar nicht einfach mit einer Menge Informationen vollpacken kannst.

Erstelle stattdessen einen Entwurf und gestalte jeden Abschnitt so einfach wie möglich, damit auch jemand dem Thema folgen kann, der neu darin ist.

Plane die Teilnahme

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, deiner Zielgruppe eine Möglichkeit zur Teilnahme zu bieten. Einige Vorschläge sind:

  • Umfragen
  • Diskussionsthemen
  • Zeit für Fragen und Antworten
  • Chat

Indem du deiner Zielgruppe die Möglichkeit zur Teilnahme bietest, gibst du ihr auch einen Grund, auf dem Laufenden zu bleiben und zuzuhören, was du zu sagen hast. Wenn Einheiten für Diskussionen oder Fragen eingebaut werden, werden sie eingebunden. Sie beschäftigen sich mit deinem Thema und erhalten weitere Informationen.

Wähle deine Plattform

Es gibt mehrere Webinar-Softwarelösungen für das Hosting eines Webinars. Microsoft Teams und Zoom sind zwei davon. Die meisten Webinar-Softwares ermöglichen den Betrachtern, mit einem PC, Mac, Tablet oder Smartphone darauf zuzugreifen, sodass die Teilnehmer von überall aus am Webinar teilhaben können.

Bewirb dein Webinar

Es reicht nicht aus, einfach ein Webinar zu erstellen und zu erwarten, dass die Teilnehmer daran teilnehmen. Stattdessen musst du dein Webinar bewerben, um Betrachter anzuziehen. Du kannst dein Webinar genauso bewerben wie andere Arten von Inhalten.

Mach Werbung auf mehreren Kanälen, wie soziale Medien, YouTube, E-Mail-Marketing, Suchmarketing, kostenpflichtige Ads, lokale Werbung und persönliche Werbung. Überall dort, wo du normalerweise mit deinen Kunden interagierst oder nach neuen Leads suchst, kannst du dein Webinar bewerben.

Vergiss nicht, deine Teilnehmer zu registrieren

Je nachdem, welche Ziele du für dein Webinar festlegst, wird das Engagement der Teilnehmer aufrecht erhalten, indem du sie ermutigst, sich für deine E-Mail-Liste zu registrieren oder nach der Teilnahme eine weitere Maßnahme zu ergreifen.

Wenn sie sich für deine Präsentation interessieren, ist dies ein guter Zeitpunkt, um sie zur Konversion zu bringen. Du kannst bestimmen, welche Konversion im Rahmen deiner Zielsetzung am sinnvollsten ist.

Dein Webinar, ob intern (für Mitarbeiter) oder extern (für Kunden), sollte einen Schritt für die Teilnehmer beim Durchlaufen deines Marketingtrichter in Richtung der Realisierung eines Kaufs deines Produkts oder deiner Dienstleistung darstellen.

Sofern das Webinar nicht das von die verkaufte Produkt ist, kannst du ein kostenloses Webinar als Anreiz anbieten, um dich für eine Mitgliedschaft oder einen Abonnementdienst zu registrieren. Mailchimp kann dir dabei helfen, dein Webinar zu planen und deine Zielgruppe anzusprechen, um die Teilnahme zu steigern.

Erstelle mit Mailchimp eine Landingpage und nutze anschließend E-Mail-Marketing, soziale Medien und andere Kanäle, um den Traffic auf deine Landingpage zu lenken, auf der alles über dein Webinar erklärt wird und die Besucher dazu ermutigt werden, sich für die Teilnahme zu registrieren. Mit den Vorlagen und der Marketingbibliothek von Mailchimp erfährst du alles, was du brauchst, um dein neues Webinar zu erstellen.

Artikel teilen