Warenkorbabbruch‑E‑Mails

Shopper zurück zum Warenkorb holen

69 % aller Käufer lassen ihre Einkäufe im Warenkorb zurück. Mailchimp bietet dir eine Möglichkeit, sie zurückzuholen.

Mit einer Warenkorbabbruch-E-Mail-Serie erreichst du durchschnittlich 34 Mal mehr Bestellungen pro Empfänger als nur mit Massen-E-Mails.

Abgebrochener Einkauf

Deine Warenkorbabbruch-E-Mail deiner Marke entsprechend gestalten

Wenn Kunden etwas zurücklassen, senden wir ihnen eine E-Mail mit ihren Warenkorb-Informationen. Du musst lediglich dein Logo hinzufügen und ein paar Textzeilen schreiben.

Neue Artikel zeigen, damit die Leute weiter einkaufen

Bringe Kunden mit personalisierten Produktempfehlungen dazu, mehr Artikel zum Warenkorb hinzuzufügen. Wir verwenden die Kaufdaten deines Shops, um Produkte vorzuschlagen, die deinen Kunden gefallen.

Verlorene Umsätze von überall zurückgewinnen

Wenn dein Unternehmen dich auf Trab hält, kannst du eine Warenkorbabbruch-E-Mail aktivieren, die wir für dich in unserer Mobil-App erstellen. Sobald du eine Benachrichtigung dazu erhältst, dass sie eingerichtet ist, senden wir sie jedes Mal, wenn ein Käufer einen Einkauf abgebrochen hat.

Funktionsweise ansehen

Erhalte Einblicke in dein Marketing, das über Öffnungen und Klicks hinausgeht. In unseren detaillierten Berichten werden die Produkte angezeigt, die du verkauft hast, und wie viele Käufer du zurückgewonnen hast.

Postcard image

Shopper per Post zurück in deinen Shop bringen

Kombiniere eine Postkarte zu abgebrochenen Einkäufen mit deiner E-Mail, um Shopper den letzten Schups zu geben, um bei dir zu kaufen. Wir senden deine Postkarte automatisch 24 Stunden nach abgebrochenem Einkauf an den Drucker und senden sie dann an deine Endkunden. Verwende unsere Beispielnachricht, um dir Ideen für eine eigene Nachricht zu holen, oder versende sie einfach, wie sie ist. Ein Bild hinzufügen, das deine Marke repräsentiert. Füge einen Werbecode hinzu, um deinen Kunden noch mehr Grund zu geben, wieder zu deinem Shop zu gehen und etwas zu kaufen.

Eine Postkarte für abgebrochene Einkäufe gestalten

Unsere Warenkorbabbruch-E-Mails sind sehr wichtig für uns. Sie bieten uns die Gelegenheit, einen Kunden, der bereits stark an unserem Produkt interessiert ist, vom Kauf zu überzeugen.
Sieh dir an, wie er Kunden dazu bekommt, etwas zu kaufen

Unkomplizierte Einrichtung

  • 01

    Deinen Shop verbinden

    Dein Mailchimp‑Account ist in Hunderte von E‑Commerce‑Apps und ‑Dienstleistungen integriert. So kannst du deine Verkaufsdaten mit deiner Liste synchronisieren und deine Marketingrelevanz für deine Kunden steigern.

  • 02

    Auswählen, wann die E‑Mail gesendet werden soll

  • 03

    Dein Design hinzufügen

  • 04

    Kunden mit abgebrochenen Einkäufen zurückgewinnen

    Example of an abandoned cart email that says don't forget about us.

    Aktiviere deine E‑Mail, um das Interesse von Personen zurückzugewinnen, die ihre Einkäufe abgebrochen haben, während du dich auf andere Dinge konzentrierst.

Example of how to set a delay for your email to send.
Example of how to add your logo and other brand designs in a few clicks.
Example of an abandoned cart email that says don't forget about us.

Mit Topo Designs bringst du Kunden zurück zur Kasse

So führen sie Ihr Unternehmen zum Erfolg

FAQ

  • Kann Mailchimp Warenkorbabbruch-E‑Mails versenden?

    Ja, Mailchimp kann Warenkorbabbruch-E‑Mails an Nutzer*innen senden, die ihren Einkauf oder den Zahlungsvorgang nicht abgeschlossen haben. Solche Fälle liegen nicht an deiner Marke – die meisten Nutzer*innen sind vielleicht einfach noch nicht bereit für den Kauf. Du kannst sie mit Warenkorbabbruch-E‑Mails dazu anregen, deinen Shop wieder zu besuchen und ihren Einkauf abzuschließen. Wenn du diese Nachricht mit einem Rabattcode kombinierst, kannst du deinen Kund*innen einen zusätzlichen Anreiz bieten.

  • Wie funktioniert die Warenkorbabbruch-Software von Mailchimp?

    Warenkorbabbrüche entstehen, wenn jemand den Kaufprozess nicht abschließt – ganz gleich, ob er mitten im Kauf oder erst vor dem Bezahlvorgang aufhört. Wenn dies auf deiner E‑Commerce-Website passiert, kann Mailchimp in deinem Namen automatisch einige Erinnerungen an die Käufer*innen schicken. Wenn du möchtest, kannst du die E‑Mail auch manuell versenden. Das Ziel ist es, die Aufmerksamkeit der Shopper*innen zurückzugewinnen und sie zum Kaufabschluss zu bewegen. Mit den richtigen Tools kannst du diesen Prozess vereinfachen und Warenkorbabbruch-E‑Mails viel schneller versenden.

  • Wie viele Warenkorbabbruch-E‑Mails sollte ich versenden?

    Wir empfehlen, drei Warenkorbabbruch-E‑Mails an deine potenziellen Kund*innen zu senden – aber Anzahl und Häufigkeit bleiben letztendlich dir überlassen. Die erste Warenkorbabbruch-E‑Mail kann eine Stunde, sechs Stunden oder 24 Stunden nach Zurücklassen eines Artikels im Warenkorb gesendet werden. Dies ist normalerweise eine einfache, freundliche Erinnerung an die zurückgelassenen Produkte.

    Wenn auf die erste E‑Mail keine Reaktion erfolgt, kannst du nach 24 Stunden eine weitere senden. Die zweite E‑Mail sollte ebenfalls freundlich sein, jedoch ein gewisses Gefühl der Dringlichkeit vermitteln.

  • So reduzierst du Kaufabbrüche

    Um die Häufigkeit von zurückgelassenen Warenkörben zu verringern und die Kunden zum Abschluss ihres Kaufs anzuregen, kannst du einige Maßnahmen ergreifen.

    Sei vollkommen transparent hinsichtlich aller Kosten, einschließlich Versand, Steuern und anderer Gebühren, die deine Kund*innen zahlen müssen. Wer am Ende des Bestellvorgangs von den Kosten überrascht wird, überlegt sich den Kauf vielleicht noch einmal oder ist frustriert – und dies kann zum Kaufabbruch führen.

    Du kannst auch eine Fortschrittsanzeige einbauen, die den jeweiligen Schritt des Bestellvorgangs anzeigt, und ein Miniaturbild des Produkts einblenden, um die Aufmerksamkeit der Kund*innen zu behalten.

  • So richtest du Warenkorbabbruch-E‑Mails in Mailchimp ein

    Um eine Warenkorbabbruch-E‑Mail zu erstellen, klicke in deinem Account-Dashboard auf das Symbol „Automations“ (Automatisierungen) und navigiere zu „Classic Automations“ (Klassische Automatisierungen). Dort kannst du Warenkorbabbruch-E‑Mails aktivieren. Auf dem Tab „Single Email“ (Einzel-E‑Mail) kannst du einen Kampagnennamen eingeben und einen Shop auswählen.

    Sobald du Warenkorbabbruch-E‑Mails aktiviert hast, kannst du die Empfänger*innen auswählen, eine Verzögerung festlegen und sogar das Design deiner E‑Mails anpassen.

  • So schreibst du Warenkorbabbruch-E‑Mails

    Wenn du eine Warenkorbabbruch-E‑Mail schreibst, solltest du dir eine Betreffzeile überlegen, die potenzielle Kund*innen dazu bringt, die E‑Mail zu öffnen. Im Hauptteil der E‑Mail solltest du als Erstes auf die im Warenkorb zurückgelassenen Produkte erinnern.

    Der Rest der E‑Mail sollte die potenziellen Kund*innen kurz und freundlich dazu anregen, den Kauf abzuschließen. Füge einen Call to Action und vielleicht sogar einen Rabattcode ein, um es den Empfänger*innen leichter zu machen, sich zum Kauf zu entschließen.

  • Was bedeutet Warenkorbabbruch-Rückgewinnung?

    Der Begriff Warenkorbabbruch-Rückgewinnung umfasst alle Maßnahmen, die unternommen werden, um potenzielle Kund*innen davon zu überzeugen, die in ihrem Warenkorb zurückgelassenen Artikel zu kaufen. Mithilfe einer Software für Warenkorbabbrüche kannst du die Rückgewinnung von Warenkorbabbrüchen ganz einfach in Angriff nehmen und potenzielle Kund*innen dazu anregen, den Kauf fortzusetzen.

  • Was tun bei einem Warenkorbabbruch?

    Nach einem Warenkorbabbruch solltest du dich bei der Kundin oder dem Kunden melden und Schritte unternehmen, um den Verkauf doch noch zum Abschluss zu bringen. Wenn Kund*innen Artikel in ihren Warenkorb gelegt haben, bedeutet das in der Regel, dass sie an deinen Produkten interessiert sind. Durch das Versenden einer Warenkorbabbruch-E‑Mail oder eines Rabattcodes kannst du sie dazu motivieren, zu ihrem Warenkorb zurückzukehren und den Kauf zu tätigen.

  • Wann sollten Warenkorbabbruch-E‑Mails gesendet werden?

    Du solltest deine erste Warenkorbabbruch-E‑Mail etwa eine Stunde nach dem Zurücklassen des Warenkorbs versenden. Wenn du dich schnell meldest, erhöhst du die Chance, dass die Produkte im Warenkorb für die Käuferin oder den Käufer noch wichtig sind. Weitere Warenkorbabbruch-E‑Mails können sechs und 24 Stunden nach dem Zurücklassen des Warenkorbs versendet werden, um die potenziellen Kund*innen unaufdringlich an die zurückgelassenen Produkte zu erinnern und sie zum Kauf anzuregen.

Mit dem Versand von Warenkorbabbruch-E-Mails beginnen

Weitere Möglichkeiten, Besucher wieder in deinen Laden zu holen