Weiter zum Hauptinhalt

Hallo! Du kannst den Standard- und den Essentials-Tarif während einer kostenlosen Testphase ausprobieren. Starte noch heute kostenlos.

Erstelle die besten E‑Mail‑Layouts und ‑Designs

Gutes E‑Mail‑Layout ist für die erfolgreiche Kontaktaufnahme mit den Kunden entscheidend. Hier erfährst du, wie du mit Mailchimp das beste E‑Mail‑Design und ‑Layout erstellst.

Wenn du mit deinem Unternehmen Erfolg verzeichnen willst, dann musst du deine Marketingkampagnen abwechslungsreich gestalten. Es bieten sich zahlreiche Ansätze, um dies zu erreichen. Eine Möglichkeit besteht darin, ansprechende E-Mails zu erstellen.

Wenn du personalisierte E-Mails erstellen kannst, die auf die Bedürfnisse deines Zielmarktes zugeschnitten sind, kannst du deine Konversionsrate unter Umständen steigern.

Es gibt jede Menge Möglichkeiten, wie du mit E-Mails deine Konversionsrate steigern kannst. Du solltest beispielsweise E-Mails erstellen, die sich auf jede Phase der Customer Journey richten. Oder du möchtest Bilder und Videos in den E-Mail-Text einfügen. Gute E-Mails haben ein E-Mail-Layout, das ausführlich getestet wurde und den Bedürfnissen des Zielmarktes entspricht.

Wenn du die besten E-Mail-Designs erstellen willst, worauf solltest du besonders achten? Im Folgenden findest du ein paar wichtige Punkte, die dir bei der Gestaltung eines optimalen E-Mail-Layouts helfen.

Warum E-Mail-Layout und -Design wichtig sind

Es gibt verschiedene Gründe, warum dir deine E-Mail-Designs am Herzen liegen sollten, abgesehen von der bloßen Verbesserung der Konversionsraten. Gute E-Mails haben aus verschiedenen Gründen ein starkes Layout, unter anderem:

Markenidentität

Du musst sicherstellen, dass deine E-Mails gut zu deiner Markenidentität passen. Wenn du keine starke Markenidentität hast, wird es Kunden oder potenziellen neuen Abonnenten schwerfallen, einen Bezug zu deinem Unternehmen herzustellen.

Denke sorgfältig über das Layout deiner E-Mails nach, denn schließlich können diese viele Formen annehmen. Vergewissere dich zudem, dass das Layout gut zu deiner Markenidentität passt.

Zielgruppen-Engagement

Du musst auch wirkungsvolle E-Mails verwenden, um das Engagement deiner Zielgruppe zu verbessern. Wenn du deine Konversionsrate erhöhen willst, musst du deine Zielgruppe dazu bringen, sich mit deinen E-Mails zu beschäftigen. Wenn du das Engagement deiner Zielgruppe steigerst, kannst du auch deiner Konversionsrate Auftrieb geben.

Es wird viel schwieriger sein, Neukunden zu gewinnen, wenn diese sich nicht mit deiner E-Mail-Nachricht oder deinem Link beschäftigt.

Scheue dich auch nicht, um Feedback zu bitten! Leser schätzen es, wenn Unternehmen oder Geschäfte sich ihr Feedback zu Herzen nehmen und den Stil oder die Formulierung ihrer E-Mails ändern. Oft sind es die kleinen Details, den Unterschied ausmachen.

Während einige Kleinunternehmen möglicherweise nicht über die Ressourcen für ein großes Engagement von Zielgruppen verfügen, kann jeder Aufwand, den ein Unternehmen unternimmt, um ein benutzerfreundliches E-Mail-Layout zu erstellen, viel bewirken.

Bleibende Eindrücke hinterlassen

Du möchtest, dass sich deine Zielgruppe an dich erinnert, wenn sie die E-Mail einmal gelesen hat. Ein gutes Design und Layout für E-Mails macht einen guten Eindruck auf deinem Zielmarkt. Auf diese Weise werden sie auch in Zukunft an deine Marke denken und für zukünftige Einkäufe zurückkehren.

Baue eine persönliche Verbindung auf

Du musst eine starke persönliche Verbindung zu deiner Zielgruppe aufbauen. Gut formulierte und gestaltete E-Mails sollten es deiner Zielgruppe erleichtern, den Bezug zu deinem Unternehmen herzustellen. Dies könnte dir helfen, deine Konversionsrate zu steigern und dein Unternehmen für den Erfolg zu positionieren.

Hebe dich von der Masse ab

Denke an alle E-Mails, die du an einem einzigen Tag erhältst. An welche erinnerst du dich am meisten? Warum erinnerst du dich an diese E-Mails?

Wenn du willst, dass dein Unternehmen im Gedächtnis hängen bleibt, musst du dir ein starkes E-Mail-Design zu Hilfe nehmen. Ein solides E-Mail-Layout mit einem kurzen, aber ausdrucksstarken E-Mail-Text kann es deiner Marke erleichtern, sich abzuheben.

Verschiedenen Arten von Marketing-E-Mails

Es gibt viele verschiedene Arten von Marketing-E-Mails, die du unter Umständen verwenden kannst. Ein paar der gängigsten Beispiele:

  • Begrüßungsmails: Dies ist eine E-Mail, die du an die Leute in deinen Zielmarkt senden wirst, um sie bei der Marke oder dem Unternehmen willkommen zu heißen.
  • Newsletter: Dies ist eine periodische E-Mail, die du versenden kannst, um deine Kunden und mögliche Interessenten über alles, was in deinem Unternehmen vor sich geht, zu informieren. Du könntest sie nutzen, um neue Produkte und Dienstleistungen anzukündigen.
  • Promotions-E‑Mails: Wenn bei dir ein Angebot oder ein Sale läuft, solltest du diese E-Mail nutzen, um die Aufmerksamkeit deiner Kunden zu erregen und sie davon zu überzeugen, von dem Angebot zu profitieren.
  • Feiertags- oder Saison-E-Mails: Vielleicht sendest du deinen Kunden E-Mails zu den Feiertagen oder zu bestimmten Saisons, um sie über besondere Dienstleistungen oder Produkte auf dem Laufenden zu halten, die du möglicherweise gerade herausbringst.
  • Informative E-Mails: Du kannst informative E-Mails dazu nutzen, allgemeine E-Mails an deine Kunden zu versenden, um sie zu informieren oder auf den neuesten Stand zu bringen, was in deinem Unternehmen so vor sich geht.
  • Transaktions-E‑Mails: Es kann sich dabei um automatisch generierte E-Mails handeln, die du an deine Kunden senden kannst, um sie darüber zu informieren, dass ihr Kauf abgeschlossen wurde oder dass ihr Paket unterwegs ist.
  • Kundenrückgewinnungs-E‑Mail: Wenn es schon lange her ist, dass du von einem deiner Kunden gehört hast, kannst du dieser Person eine Kundenrückgewinnungs-E-Mail senden. Dies ist eine personalisierte E-Mail, die sie daran erinnern könnte, von den Produkten und Dienstleistungen, die das Unternehmen bereitgestellt hatte, zu profitieren.
  • Lead-Pflege-E-Mails: Wenn du deine Kunden durch den Verkaufstrichter leitest, nutzt du vermutlich eine E-Mail zur Lead-Pflege, die speziell daran angepasst ist, in welcher Phase sie sich gerade im Verkaufstrichter befindet.

Dann solltest du diese vielleicht als Teil deiner E-Mail-Marketingkampagne integrieren. Du musst darauf achten, dass du das Layout deiner E-Mails jeweils auf deren Ziele abstimmst. Das Layout, das du für eine Transaktions-E-Mail verwendest, wird vermutlich nicht das gleiche sein wie für eine Kundenrückgewinnungs-E‑Mail.

Wichtige Elemente von E-Mail-Layouts und -Designs

Eine E-Mail ist mehr als nur der Text im Hauptteil. Es gibt mehrere Features, die du in dein E-Mail-Layout und dein -Design integrieren und anpassen musst, wenn du möchtest, dass deine Nachrichten effektiv sind.

Dazu gehören:

E-Mail-Snippet

Das Snippet wird auf dem Smartphone oder Computer angezeigt, wenn die Kunden über den Eingang einer E-Mail benachrichtigt werden.

Das Snippet muss aussagekräftig genug sein, um die Person dazu zu bewegen, die E-Mail zu öffnen und die Nachricht zu lesen. Vielleicht möchtest du sogar verschiedene Snippets erstellen und A/B-Tests durchführen, um zu sehen, welche für dein Unternehmen am effektivsten sind.

Header

Der Header wird in der Regel fett gedruckt, wenn die Benachrichtigung eingeht. Dies ist ein weiteres entscheidendes Element, das du erstellen und nutzen solltest, um die Aufmerksamkeit deiner Kunden zu erlangen. Wenn du möchtest, dass sie mit der E-Mail interagieren, muss der Header sie fesseln.

Betreffzeile

In der Betreffzeile kannst du dich kreativ ausleben. Dies wird auch in der Push-Benachrichtigung angezeigt, wenn du eine E-Mail versendest. Es ist also eine weitere Gelegenheit für ein Kleinunternehmen, die Aufmerksamkeit von mehr Kunden zu erlangen.

Möchtest du ein Emoji in der Betreffzeile verwenden? Willst du alles in Großbuchstaben schreiben? Wie lange soll die Betreffzeile sein? Die Antworten auf diese Fragen hängen von der E-Mail ab, die du sendest.

Logos und Bilder

Denke daran, dass ein Bild mehr sagt als tausend Worte. Daher solltest du möglicherweise auch Bilder und Logos in der E-Mail verwenden.

Wenn ein Unternehmen seinem Zielmarkt eine Fülle von Informationen vermitteln muss, solltest du sie vielleicht in einem Bild bündeln. Das könnte es deinen Kunden erleichtern, die Informationen, die du teilen möchtest, zu interpretieren.

Vergiss nicht, dass du auch Logos verwenden musst, damit deine Kunden die E-Mail leichter mit deinem Unternehmen in Verbindung bringen kann.

Text

Der Haupttext ist das Herzstück der E-Mail. Du musst sorgfältig über das Kopieren von E-Mails nachdenken. In manchen Fällen neigst du vermutlich dazu, viele Informationen in den Haupttext der E-Mail einzubinden.

Es gibt aber auch andere Fälle, in denen du die aufgenommenen Informationen auf neue Features oder bevorstehende Events beschränken möchtest, um diese besonders hervorzuheben.

Du solltest auch berücksichtigen, dass deine Kunden die E-Mail vielleicht gar nicht lesen möchten, wenn der Text zu lang ist. Du willst deine Kunden natürlich nicht einschüchtern, überlege dir daher, wie du die Informationen vermitteln willst.

Vielleicht solltest du sogar Aufzählungspunkte verwenden, um die E-Mail leichter lesbar zu gestalten. Spiele mit ein paar Optionen, wenn du mit der Erstellung deiner E-Mails beginnst, und finde die besten E-Mail-Designs für deine Bedürfnisse.

Du kannst auch das Layout deines E-Mail-Textes anpassen. Vielleicht verwendest du nur eine einzige Spalte, du kannst ihn aber auch in mehrere Spalten unterteilen.

Call-to-Action

Am Ende der E-Mail musst du einen Call-to-Action einfügen. Hier erklärst du deinen Kunden, was sie als Nächstes tun sollen. Es gibt Leute, die befürchten, aufdringlich zu sein, doch die meisten Leute wollen es den Leuten recht machen. Sie wollen dich zufrieden stellen.

Welche Handlungen erhoffst du dir von deinen Kunden? Willst du, dass sie sich für eine Liste registriert? Hättest du sie gern als neue Abonnenten? Möchtest du, dass sie deine Website besuchen, um etwas zu kaufen, das ihnen das Leben erleichtert, oder um eine Probefahrt mit einem neuen Auto zu machen?

Achte darauf, dass du in deiner E-Mail eine Handlungsaufforderung einfügst, um deine Kunden dorthin zu führen, wo du sie haben willst, seien es z. B. Landingpages oder Produktseiten.

Fußzeile

Möglicherweise ist auch eine Fußzeile mit deinem E-Mail-Layout verknüpft. In der Fußzeile kannst du deine Signatur, deine Kontaktdaten oder deinen Firmennamen einfügen.

Für kleine Unternehmen ist dies eine weitere Möglichkeit, mit neuen Abonnenten oder Neukunden auf persönlicherer Ebene in Kontakt zu treten.

Dies mag in deinen E-Mails standardisiert sein, aber du solltest damit herumspielen, um zu sehen, welche Informationen du möglicherweise einbauen möchtest. Es gibt viele Alternativen, aber sie sollten auf jeden Fall nützlich sein.

Hier findest du einen kurzen Überblick über die verschiedenen Elemente, die du in dein E-Mail-Layout aufnehmen solltest. Das richtige Layout für die eine E-Mail ist nicht unbedingt immer das richtige Layout für eine andere. Ziehe in Erwägung, mit einer Fachkraft zusammenzuarbeiten, die dir helfen kann, das richtige Layout für deine Bedürfnisse zu finden.

Auswahl des besten E-Mail-Layouts und -Designs für dein Unternehmen

Wenn dein Unternehmen erfolgreich sein soll, musst du das bestmögliche E-Mail-Layout und -Design auswählen. Es gibt viele Optionen, daher solltest du Mailchimp verwenden, um die richtige Wahl zu treffen.

Als Kleinunternehmen könntest du zum Beispiel einen Betreffzeilenassistent nutzen, der dir bei der Suche nach der richtigen Betreffzeile für das jeweilige Thema behilflich ist. Oder du solltest A/B-Tests für E-Mail-Marketingkampagnen verwenden, um leichter herauszufinden, was gut für dein Unternehmen funktioniert. Denke daran, dass du das nicht alleine durchziehen musst.

Auch bei der Gestaltung deines E-Mail-Layouts gilt es eine Menge zu beachten. Wie wird deine E-Mail beispielsweise auf Mobilgeräten angezeigt? Sieht sie auf den Bildschirmen von Mobilgeräten gut aus?

Du kannst dich an eine Fachkraft wenden, die dir hilft, das Beste aus deiner E-Mail-Marketingkampagne herauszuholen. Oder schau dir die professionellen E-Mail-Vorlagen von Mailchimp an, mit denen du deine Zielgruppe bestimmt erreichst.

Artikel teilen